Dienstag, 29. Mai 2012

Göttlich verdammt - Josephine Angelini


Autor/in: Josephine Angelini
Gebundene Ausgabe: 494 Seiten
 Verlag: Dressler
ISBN: 978-3791526256
Preis: 19,95 Euro



Inhalt:
Helen lebt mit ihrem Vater auf der Insel Nantucket. Ein typischer Touristenort, auf dem sonst nicht viel los ist. So verbringt Helen die meiste Zeit mit ihrer besten Freundin Claire, oder hilft ihrem Vater in seinem Geschäft.
Helen war schon immer ein bisschen anderes. Sie ist unnormal stark und schnell, kann ihre Fähigkeiten aber gut verbergen.
Eines Tages zieht die Familie Delos auf die Insel und Helens Leben verändert sich komplett. Alle sind unbeschreiblich schön und talentiert, allen voran Lucas.
Doch anstatt wie andere Mädchen dahinzuschmelzen, geht sie erst einmal wutentbrannt auf ihn los.
Was hat sie nur dazu geritten, dass sie ihn so sehr hasst, obwohl sich die Beiden noch nie begegnet sind?
Liegt es an den Albträumen, die sie immer öfter plagen, in denen 3 Furien Rache nehmen wollen?
Aber Rache woran?
Nach und nach deckt sich so langsam alles auf und Helen findet heraus, dass sie mehr ist, als nur ein Mädchen, das ziemlich stark und ziemlich schnell ist...

Meine Meinung:
Göttlich verdammt ist super!
Eigentlich sagt dieser Satz schon alles, aber da es vielleicht so manchen interessiert, warum "Göttlich verdammt" so super sein soll, werde ich versuchen, meine Begeisterung ein bisschen zu erläutern.

Also zum Schreibstil kann ich wirklich kurz und knapp sagen, dass er mir sehr gut gefallen hat. Einfach zu lesen und Frau Angelini schafft es ziemlich gut, der Geschichte damit Leben einzuhauchen. Sie hat tolle Charaktere geschaffen, die man so schnell nicht mehr vergisst. 

Helen, die Hauptprotagonistin ist toll. Sie macht in "Göttlich verdammt" eine gewaltige Verwandlung durch. Tritt sie am Anfang noch als verunsichertes, schüchternes Mädchen auf, so ändert sich dieses im Verlauf des Buches extrem. Man spürt richtig ihre Verwandlung und erlebt sie richtig mit. Sie wird stärker, akzeptiert sich selbst und blüht regelrecht auf.
Es war wirklich schön, sie dabei begleiten zu dürfen.
Luca als der Gegenpart von Helen ist ebenfalls ein toller Charakter. Man verliebt sich sofort in die "Beziehung" der beiden, die wirklich anders und unerwartet startet, als man es normalerweise gewohnt ist.
Lucas bringt tolle Charakterzüge mit. Er ist aufrichtig, zuvorkommend, ganz und gar nicht arrogant und das Allerbeste: Er ist nett zu Helen und kein "arrogantes Arsch", wie viele seiner Kollegen in anderen Romanen. :)

Um jetzt hier nicht jeden Einzelnen aufzuzählen, fasse ich mich bei dem Rest der Personen möglichst kurz. Wirklich jeder hatte etwas Besonderes. Die Familie Delos hat wirklich etwas Magisches an sich und auch Helens Freunde Claire und Matt wissen zu überzeugen. 
Es bauen sich Verbindungen zwischen einzelne Personen auf, die einfach nur angenehmes Kribbeln beim Lesen verursachen, weil man sich so für sie jeweiligen Personen freut.

Aber das Hauptaugenmerk in der "Lovestorykiste" liegt natürlich bei Helen und Lucas. 
Und eins muss gesagt sein, diese "Geschichte", die sich bei den Beiden anbandelt, ist kein bisschen kitschig, dafür aber schön und zum Schmetterlinge im Bauch haben.

Zum Ende hin war es wirklich ein hartes Unterfangen, das Buch aus der Hand legen zu können. Es war spannend und überraschend und in keinster Weise auch nur einen Moment langweilig.
Einen kleinen Kritikpunkt habe ich aber dennoch. Ein bisschen schwer habe ich es mit den griechischen Zusammenhängen gehabt, besonders mit den Namen. Wer jetzt mit wem verwandt ist. Welches Haus, mit welchem verfeindet ist, usw. Da ich mich eigentlich nicht so gut damit auskenne, war es manchmal echt verwirrend. Dennoch kann ich auch hier nur von mir sprechen und ich denke nicht, dass dieses Problem, einem Lesevergnügen im Wege steht.
Das Ende ist gut gewählt und macht Lust auf die Fortsetzung, die ich jetzt unbedingt haben muss!

Fazit: 4/5 möglichen Punkten. Absolute Leseempfehlung. Eine wirklich tolle "Beziehung" zwischen den beiden Hauptprotas. Eine spannende Geschichte und ein Ende, das auf noch so viel mehr hoffen lässt.

Kommentare:

  1. Nach deiner guten Rezension würde ich mir das Buch am liebsten von meinem SuB schnappen und lesen! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Rezension... Das Buch brauche ich unbedingt auch noch!

    lg

    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Ok, ich merke: es lohnt sich wirklich! Hört sich wirklich toll an :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab heute halt genau das gleiche Buch rezensiert :D und bin einfach auch genauso begeistert und ich MUSS Band 2 unbedingt haben!! :D

    Liebe Grüße
    Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Rezi. Ich liebe das Buch. Du musst unbedingt "Göttlich verloren" lesen. Das steht dem ersten in nix nach :)

    AntwortenLöschen
  6. hihihi ich habs dir doch gesagt :D Jetzt musst du gaaanz schnell Göttlich verloren lesen!!
    Und sehr tolle Rezi :)

    AntwortenLöschen
  7. Wow, endlich sehe ich die Rezi auf deinem Blog zu dem Buch :)
    Kein Wunder, dass du damals Gewonnen hast, ich liebe deine Rezi's echt :))


    LG
    Jana

    AntwortenLöschen
  8. Hey Jana^^
    Ja ich hatte endlich mal Zeit es zu lesen:)
    Danke nochmal für diesen tollen Gewinn :)
    Lg Jan

    AntwortenLöschen
  9. ich glaube ich sollte das Buch vll. doch noch lesen nach der Rezi - aber irg.was hält mich davon immer ab :/

    LG Kersi :)

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Rezi!

    Ich bin gerade mit dem zweiten Band der Reihe fertig geworden und bevor ich anfange zu rezensieren, dachte ich mir, dass ich lieber nochmal ne Rezi vom ersten angucke ;)
    lg,
    madi

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Rezi!!!
    Das Buch steht bei mir auch auf der Wunschliste und gerade zur Kaufwahl! :))

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  12. Hi Jan :)
    Vielen lieben Dank :)
    Dein Blog ist wirklich unglaublich toll :)
    Ja man sieht, dass du auch Göttlich verdamm - Fan bist ;) Tolle Rezi!Bin natürlich auch sofort Leser geworden.

    Wie ich sehe liest du gerade " Dark Inside" ich bin gespannt wie du das Buch findest und freu mich schon auf deine Rezi, ich habe das Buch auch schon gelesen ;)

    AntwortenLöschen
  13. Hallöchen Jan!!!!
    Dankeschön für diese tolle rezi!!!!
    dein Blog ist einfach nur der Hammer

    Ich liebe "Göttlich verdammt"
    ich würde 5/5 punkten geben , hab dieses buch schon fast 7mal gelesen!!

    AntwortenLöschen
  14. Ich liebe die Reihe und freu mich schon, denn bald kommt Band 3 :) Aaah, jetzt will ich nicht mehr länger warten :D

    AntwortenLöschen
  15. Ich finde Göttlich verdammt auch toll :) und ich sehe gerade,dass du Göttlich verliebt liest :D Bin schon gespannt wie du ihn findest :)

    AntwortenLöschen
  16. Ich finde die Entwicklung von Helen innerhalb des Fortschritts im Roman auch gut - allerdings hat sie mich sehr, sehr oft einfach nur genervt. Viele Situationen kamen klischeehaft daher, die Familienkonstellation erinnerte mich schon zu Beginn an Stephanie Meyer's "Twilight-Saga" und das mit Recht, denn genau so verhalten sie sich auch. Mit den mythologischen Begriffen war es tatsächlich zu Beginn verwirrend, legt sich allerdings recht schnell, wie ich finde. Ein riesen Pluspunkt ist meiner Meinung nach die Begeisterungsfähigkeit des Romans, welcher wohl auch aus deiner Rezension spricht. Nur aus dem Grund hat der Roman bei mir eine bessere Wertung erhalten, als der Inhalt eigentlich hergegeben hätte. Aber das Ende ist vielverspechend.

    Liebe Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...