Sonntag, 13. Januar 2013

Clockwork Prince - Cassandra Clare

Bildquelle
Verlag: Arena
Gebundene Ausgabe: 578 Seiten
ISBN: 978-3401064758
Preis: 19,99 Euro
Kaufen: hier
Infos zum Verlag: hier



Inhalt

Wer ist sie? Was ist sie? Woher besitzt sie die Fähigkeit die Gestalt zu ändern? Tessa ist in diesen Punkten noch immer keinen Schritt weiter. Zudem hält sich der Magister Mortmain noch immer versteckt. Lauert. Wartet nur darauf zuzuschlagen. In seinem Schatten scheint die Clockwork Armee stetig zu wachsen.

Die Leitung des Instituts steht kurz vor dem Wechsel. Der Rat der Nephilim zweifelt an Charlottes Führungskraft und Benedict Lightwood brennt darauf, ihren Platz einzunehmen.
Innerhalb von zwei Wochen soll der Magister aufgespürt werden, oder Tessa verliert ihr neues Zuhause. Viel schlimmer aber wäre der Verlust ihrer neuen Familie. Charlotte, Henry, Sophie, Jem und Will.
In dem Unterfangen ihr Zuhause zu retten, kommen sich Tessa und Jem immer näher. In der Beziehung könnte alles so einfach sein, wäre da nicht noch Will. Will, der plötzlich seine undurchdringliche Wand Stück für Stück zum Einsturz bringt und seinen wahren Charakter zeigt.


Meinung

Der Einstieg in das Buch gleicht einem Sprung in dunkles Wasser, ohne zu wissen, wie nah der Boden ist.
"Clockwork Angel" liegt schon eine Weile zurück und so musste ich mich in den ersten Seiten ein wenig zurechtfinden. Doch das Problem hielt nicht lange. Schnell hatte Cassandra Clare mich wieder fest in ihren Händen und hat mich mit ihrem zweiten Teil der Chroniken der Schattenjäger vollkommen überzeugen können.
Bei dieser Autorin kann man sich unweigerlich nur fragen: "Wie schafft diese Frau es nur, eine so fantastische Geschichte zu schreiben?", und im Nächsten: "Warum kann ich das nicht?"
Es war einfach wieder wunderbar Tessa in das altertümliche London zu folgen. Ihre Geschichte mitzuerleben. In den Seiten zu versinken und in einen nie enden wollenden Sog mitgerissen zu werden.

Der Schreibstil ist einfach perfekt. Beschreibungen, Handlungen, das Miteinander unter den Charakteren liest sich wunderbar. Es war mir erneut ein Leichtes, in die Welt der Schattenjäger einzutauchen.
Frau Clare hat wunderbare Charaktere Geschaffen, die facettenreich und die nötige Tiefe besitzen. Das hat sie mit den Hauptcharakteren, aber auch mit den Randfiguren geschafft.

Tessa ist immer noch eine wunderbare Protagonistin, deren Gefühlwelt sich uns erneut öffnet. Man kann sie einfach nur mögen. Sie hat einen starken Charakter, der sich in dem zweiten Band noch deutlich gefestigt hat. Sie ist selbstbewusster geworden und hat sich ein Stück weit mehr in die Welt der Schattenjäger eingelebt, die immer mehr ihr neues Zuhause geworden ist, seit dem ihr Bruder Nate sie hintergangen hat. Dieser Bruch macht ihr immer noch zu schaffen. Zudem sieht sie sich irgendwann zwischen den Stühlen, wenn sie an Will und Jem denkt.

Will macht in diesem Buch meiner Meinung nach die größte Wandlung durch. Kennengelernt haben wir ihn als arroganten Wichtigtuer, der bei mir nur wenig bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Der typisch blendent aussehende Badboy, dem die Mädchenherzen nur so entgegen fliegen. Er lässt keinen wirklich an sich ran, außer seinen Parabatai Jem, doch auch vor ihm hat er ein dunkles Geheimnis, das im Verlauf der Geschichte gelüftet wird. Ab da macht Will eine komplette Wandlung durch und verändert sich zum Positiven. Er bleibt aber in meinen Augen trotzdem ein störender Punkt, aber nur in einer ganz bestimmten Richtung.

Dagegen ist Jem der Sympathieträger in diesem Buch. Er behandelt Tessa mit Respekt, ist charmant, zuvorkommend und der perfekte Gentleman. Die sich langsam aufbauende Beziehung zu Tessa hat mir so gut gefallen. Die beiden passen für mich einfach viel besser zusammen, als es Will und Tessa würden. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es in diesem Bereich weitergeht.
Eigentlich handelt es sich wieder um eine typische Dreiecksbeziehung, die mittlerweile in jedem zweiten Buch zu finden ist, aber Cassandra Clare gehört einfach zu den Besten und macht daraus ein wahrhaftiges Lesevergnügen, welches oft zum Haare Raufen und im anderen Moment schon wieder zum Schmunzeln führt.

Wie schon erwähnt, bleiben die anderen Charaktere nicht außen vor. Jeder besitzt seinen Teil in der Geschichte. Zudem springt die Handlung immer abwechselnd aus verschiedenen Köpfen und sorgt damit für eine Anschauung aus mehreren Blickwinkeln und erschafft Einblicke in die verschiedenen Protagonisten. Sehr schön!

Die Handlung ist sehr komplex aufgebaut und wechselt immer wieder von Schauplatz zu Schauplatz. Spannungsbögen ziehen sich durch das gesamte Buch und bringen den nötigen Kick. Darüber hinaus gibt es aber auch Phasen zum Verschnaufen, die aber keinesfalls Langeweile aufkommen lassen. Dabei spreche ich vor allem den Liebespart an, der mir, wie oben schon beschrieben, gut gefallen hat. Ich kann wirklich nur gespannt sein, wie Frau Clare in der Hinsicht die Geschichte auslaufen lässt, obwohl ich mir schon weitgehend denken kann, dass es für mich nicht schön wird. 

Das Ende ist zufriedenstellend, schließt mit einer Problembehebung ab, lässt aber andere immer noch offen und sorgt für weitere Anreize, zur Fortsetzung zu greifen. "Clockwork Princess" wird von mir heiß erseht und ich kann es kaum noch abwarten!


Fazit

Mit "Clockwork Prince" ist es Cassandra Clare wieder einmal gelungen zu fesseln, wie es nur selten der Fall ist. Ihre Bücher besitzen dieses besondere Etwas, das sich schwer beschreiben lässt. Ihr perfekter Schreibstil, die tiefgründigen Charaktere, die gewaltigen Schauplätze und die wunderbare Handlung verzaubern den Leser mit jedem Teil aufs Neue! Natürlich ein absolutes Lesemuss für mich und eine absolute Leseempfehlung an euch, sich diese Geschichte nicht entgehen zu lassen. AMEN!
5/5 möglichen Punkten!




Kommentare:

  1. "Clockwork Prince" steht schon in meinem Regal und wartet auf mich. ;) Die Reihe ist einfach klasse und Deine tolle Rezi macht mich nur noch neugieriger auf diesen Band. Ich muss ihn unbedingt bald lesen. :-)

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezension! Mir hat Clockwork Prince auch sehr gut gefallen & die Dreiecksbeziehung ist wirklich mal was neues, weil sich die beiden Typen nicht hassen. Ich bin auch gespannt wie es ausgeht, auch wenn ich eher #teamwill bin :D

    AntwortenLöschen
  3. Interessane Rezi! Ich habe das Buch auch gelesen und fande es.. solala. Der Schreibstil ist wirklich toll und auch Will und Jem fande ich gut gestaltet, von Tessa war ich aber einfach enttäuscht. Ich finde sie in ihren Handlungen sehr naiv und das Ende unüberlegt von ihr.

    Gruß
    Nadine

    AntwortenLöschen
  4. Gerade ihre Handlung am Ende empfand ich als "TOLL"! :)

    AntwortenLöschen
  5. Huhii das hört sich ja sehr gut an, muss gleich b erstmal auf meine Wunschliste gesetzt werden :D ich habe schon soool viel von diesem Buch gehört ^^ dann muss ich es einfach lesen !^-^
    Schöne Rezi =D

    AntwortenLöschen
  6. Hehe, die Rezi zu dem Buch habe ich heute ebenfalls online gestellt - allerdings einen Stern weniger vergeben (wobei ich auch seltenst 5 Sterne zücke, 4 Sterne sind bei mir schon sehr gut).

    Auf jedenfall eine tolle Rezi! Ich kann Dir in vielen Punkten nur zustimmen. Tessas Entscheidung am Ende fand ich auch recht gut - aber ihre Verhalten dabei konnte mich nicht so recht überzeugen... Bin gespannt wie es in Clockwork Princess weitergeht!

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Rezi!
    Das Buch ist hammer hart toll ;D
    Freue mich schon riesig auf den dritten Teil ^^

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...