Samstag, 19. Januar 2013

[Rezension] Escape - Jennifer Rush

Bildquelle
Verlag: Loewe Verlag
Broschiert: 319 Seiten
ISBN: 978-3785575161
Preis: 12,95 Euro
Kaufen: hier
Infos zum Verlag: hier


Inhalt

Seit einigen Jahren leben vier junge Männer bei Anna und ihrem Vater im Keller ihres Hauses.
Versteckt. 
Gefangen. 
An ihnen werden medizinische Tests durchgeführt, die im Auftrag von der "Sektion" kommen. Anna hat zwar jeden Tag mit ihnen zu tun, weiß aber eigentlich kaum etwas über die Jungs. Was sind das für Test? Warum werden sie durchgeführt? Warum kann sich keiner der Vier an ihre Vergangenheit erinnern? - Anna weiß nur so viel: Jeder von ihnen ist außergewöhnlich. Außergewöhnlich klug, außergewöhnlich stark, außergewöhnlich schnell. Besonders Sam ist faszinierend. 
Anziehend.
Geheimnisvoll.
Als eines Tages der Leiter der Sektion mit einer Schar Agenten vor der Tür steht und die Gefangenen abholen will, gelingt es den Jungs sich zu befreien. Es kommt zum blutigen Gefecht und auf der darauf folgenden Flucht wird Anna notgedrungen mitgenommen. Es folgt eine abenteuerliche Reise, die Anna näher zu Sam bringt und Sam näher an seine Vergangenheit...

Meinung

Escape ist in aller Munde - und das zu Recht!
Einen Thriller zu lesen, der spannend, schnell, aber auch gleichzeitig witzig ist, habe ich in der Art noch nicht gefunden. Ich kann schon behaupten, dass ich mehr als positiv überrascht bin.

Frau Rush ist es mit ihrem Erstling "Escape" gelungen mich von der ersten Seite an zu packen und bis zum Ende nicht mehr loszulassen. Der Schreibstil ist einfach gehalten und lässt das Buch flüssig und zügig lesen.

Die Charaktere sind allesamt vielschichtig, aber eben auch geheimnisvoll. Erst im Laufe der Geschichte bekommen wir Puzzleteile zugesteckt und können in Erfahrung bringen, wer die jeweilige Person eigentlich ist. Was aber bleibt, ist der erste Eindruck. Der ist bei Anna, der Hauptprota, mehr als im "grünen Bereich". Dieses Mädchen würde im wahren Leben meine Freundin sein. Ihre Art - göttlich! Mehr als einmal musste ich bei ihren Gedankengängen schmunzeln und mir das Lachen verkneifen. Auf einer unbeholfenen Art und Weise witzig und das macht sie so sympathisch, dass man sie einfach gern haben muss. Anna ist in der Geschichte der Dreh- und Angelpunkt, auch wenn das zu Beginn noch nicht ganz heraussticht und sie eigentlich "nur" als "Das Mädchen" in der Geschichte glänzt, das sich in den knackigen Typen verknallt und ihn am Ende sogar bekommt.

Die vier Jungs: Sam, Cas, Nick und Trev können unterschiedlicher nicht sein. Sam ist stark und gleichzeitig der Anführer der Gruppe. Cas ist ein wenig hyperaktiv, Trev hat ein super Gedächtnis und Nick hat eine super Ausdauer. Keiner von ihnen kann sich an ein Leben vor dem "Keller" erinnern. Obwohl alle vier in Sicherheitszellen gefangen gehalten werden, werden sie nicht schlecht behandelt. Anna ist sogar gerne bei ihnen. Sie liebt die Unterhaltungen mit Trev, macht Späße mit Cas, fürchtet sich aber etwas vor Nick, der ihr gegenüber kalt und abweisend ist und am allerliebsten ist sie mit Sam zusammen bzw. beobachtet ihn von ihrer Seite aus.
Sam allerdings mag ich von den Kerlen am wenigsten. Das mag zum einen daran liegen, dass er oftmals dicht gemacht hat. Sich verschlossen hat, gerade im Umgang mit Anna. Aber wirklich vorwerfen kann ich ihm das nicht, da er durch seinen gegenwertigen Zustand und seinen Erinnerungsverlust einiges durchgemacht hat.
Mein Favorit neben Anna ist auf jeden Fall Cas. Er lockert die Geschichte durch seine witzige, charmante Art auf und sorgt dementsprechend für angenehme Abwechslung. Besonders im Zusammenspiel mit Anna!

Die Autorin schafft es gekonnt den Leser in die Geschichte einzuführen, ohne groß abzuschweifen. Das bedeutet in dem Fall, dass es schnell zur Sache kommt. Der Ausbruch und die Flucht sind schön aufregend und spannend beschrieben, wie es sich für einen (Jugend) Thriller gehört. Spannungsbögen ziehen immer mal wieder durch die Handlung und wechseln im perfektem Gleichgewicht mit etwas ruhigeren Momenten. Ruhige Momente, um sich den Inhalt etwas näher zu bringen, zu verstehen und Informationen zu verarbeiten. Bei dem ganzen Weglaufen und Fliehen, bleibt dazu kaum Zeit. Dabei will man doch wissen, was so besonders an Cas, Trev, Nick und Sam ist.

Das Ende lässt einige Überrauschungen aufblitzen und aufkommende Fragen werden fast komplett beantwortet, sodass "Escape" auch gut als Einzelband durchgehen würde. Ich freue mich aber dennoch darauf, dass es weiter geht.


Fazit

Mit "Escape" ist es Jennifer Rush gelungen einen rasanten Jugend-Thriller zu schreiben, der mich besonders in Hinsicht auf "Humor" überrascht hat. Mit der fesselnden Story und einer wunderbaren Protagonistin stehen vergnüglichen Lesestunden nichts mehr im Wege. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und bedanke mich bei Frau Rush mit 4/5 möglichen Punkten!



Und das hier MUSS einfach sein..




Kommentare:

  1. Ich finde das Buch klingt wahnsinnig gut! Ich überlege schon fast, mein Buchkauf-Verbot dafür zu brechen. :)

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmm, da muss ich wohl meine Wunschliste wieder etwas erweitern....;))

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube, das ist ein Must-Have für mich... :D Nach den vielen tollen Rezensionen hab ich das Gefühl, dass ich es einfach lesen muss!
    Und wäre es nicht schon so lange auf meiner Wunschliste, wäre es spätestens jetzt drauf!
    Tolle Rezension!

    LG Jessica

    AntwortenLöschen
  4. Uuuund das Video passt super dazu! :D:D:D

    AntwortenLöschen
  5. Daran musste ich sofort denken, Jessi! xD

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Rezi<3 Ich finde das Buch klingt richtig gut! Ich glaube ich muss meine Wunschliste um einen neuen Punkt ergänzen :)

    Lg Rina
    http://meine-buecherwelt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Uii ~
    Das Buch hört sich echt interessant an :3 :D
    Muss ich mal lesen.

    Toubi
    http://lordtoubington.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Ich will des Buch auch unbedingt haben, und am besten gleich lesen - ich hab aber keine Zeit dafür =(
    Supertolle Rezi, vor allem mit dem Video ;) Des is echt mal ne geniale Idee...

    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab irgendwie noch nie was von dem Buch gehört, aber DANKE, dass du es mir gezeigt hast, denn es klingt wirklich toll, danke für diese schöne Rezension, das hat mir wirklich ein gutes Bild gegeben :)

    Liebe Grüße
    Hanna ♥

    AntwortenLöschen
  10. Ahh, das ist für morgen auf meinem "Ich möchte das lesen Bildschirm".

    Nach deiner Rezension jetzt, freue ich mich noch viel mehr darauf. Auch wenn ich aus Deinen Worten entnehmen kann, dass es schon wieder kein Einzelband ist. Langsam verlier ich wirklich den Durchblick, wo ich noch weiterlesen muss :)

    AntwortenLöschen
  11. Vom Humor merke ich noch nichts, aber ich konnte ja nicht weiterlesen - interessant ist es aber bisher schon und ich habe KEINE AHNUNG, wo es mich hinführen wird, sowas gefällt mir schonmal sehr :-)

    lg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  12. Klingt richtig, richtig interessant! Mal gucken, ob ich mir die englische Ausgabe zulege, ich glaub, das Cover spricht mich mehr an ;-)

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin schonmal gespaaahaaaaannt :D Danach lese ich deine ganze Rezi ;) <3

    AntwortenLöschen
  14. ich fand es soooooooo gut! Hab den ganzen Rest ja in einem Rutsch gelesen und war einfach nur begeistert :-)

    Und ich liebe Cas :-) Der ist sooo cool!

    lg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  15. So viele tolle Rezensionen zu diesem Buch, also ich muss es haben :-D.
    Spannung und Humor, besser geht es ja dann gar nicht.
    Wie immer eine klasse Rezension!!!!

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  16. So, ganze Rezi endlich durch und stimme dir in allen Punkten zu! :)

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...