Samstag, 31. August 2013

Das Labyrinth jagt dich - Rainer Wekwerth [Rezension]

Bildquelle

Verlag: Arena
Gebundene Ausgabe: 345 Seiten
ISBN: 978-3401067896
Preis: 16,99 Euro
Direkt kaufen: Amazon





Allein, umringt von weißen Wänden. Kein Himmel, keine Erde - eingeschlossen und kein Weg hinaus. León, Jeb, Mischa, Mary und Jenna erwachen in einer neuen Welt und wieder stehen sie vor dem großen NICHTS! Nur eins ist ihnen deutlich bewusst - am Ende ihrer Reise warten die Tore in die nächste Welt und wieder wird es einen Durchgang zu wenig geben, wieder muss jemand zurückbleiben und sterben. Wen trifft es dieses Mal? Doch nicht nur die gefährlichen Hindernisse des Labyrinths lasten auf den Schultern der Jugendlichen, auch die Vergangenheit holt jeden von ihnen ein ...



Von Band eins absolut begeistert, konnte die Fortsetzung gar nicht schnell genug erscheinen. Ich wollte sie, musste sie haben! Wie geht die Geschichte weiter? Was passiert mit den restlichen Jugendlichen? Ich war einfach viel zu neugierig, als das ich das Buch erst einmal beiseite hätte legen können.

So habe ich mich ein weiteres Mal in die Welten des Labyrinths gewagt und was soll ich sagen? Erneut konnte mich die Geschichte ab der ersten Seite packen und erst ganz am Ende wieder total begeistert ausspucken!

Der Einstieg gelingt mir problemlos und ich war nach wenigen Seiten wieder in der Geschichte, hatte Band eins nur all zu deutlich vor Augen und konnte mich ins neue Abenteuer stürzen. Mittlerweile befinden sich die Jugendlichen in der dritten Welt, wo jeder erst einmal für sich alleine kämpfen muss. Eingesperrt zwischen weißen Wänden, die verwirrende Zahlenmuster aufzeigen. Nur der Countdown ist ein leicht zu lösendes Rätsel - die Zeit läuft ihnen davon! 

Auch im zweiten Band lässt Herr Wekwerth die Perspektiven zwischen den verbliebenen Teenagern wechseln. Abermals wird uns somit eine tolle Möglichkeit gegeben, sich in die Charaktere hineinzuversetzen - was mir auch wiederholt super gelungen ist. Die Gefühlswelt der einzelnen Personen bekommt eine passende Betonung und Handlungen und Beweggründe dadurch eine nachvollziehbare Glaubwürdigkeit.

León macht eine wahnsinnige Entwicklung durch, die sich schon im ersten Band angedeutet hat. Seine Beziehung zu Mary, macht ihn viel menschlicher und von dem kaltblütigen "Monster" am Anfang ist nichts mehr zu spüren. Nie hätte ich es für möglich gehalten, dass er mir einmal so sympathisch wird. Jeb und Jenna, die im letzten Werk die "Führung" der Gruppe übernommen haben, wirken auch hier sehr harmonisch zusammen, geben aber den Schwerpunkt ein wenig an León ab. Mischa bekommt viel mehr Aufmerksamkeit und zeigt Charakterzüge, die ich nie erwartet hätte. Aber es ist Mary, die sich in meinen Fokus geschoben hat und die sich zu meinem "Liebling" mausert. Sie ist ganz und gar nicht das kleine unscheinbare Mädchen, für das sie sich zu Beginn noch ausgegeben hat. Wer von ihnen wird zurückbleiben und sterben? 

Die Geschichte kann abermals mit einer spannenden Handlung trumpfen. Von Kapitel zu Kapitel wird das Tempo angezogen, bis ich irgendwann den Punkt überschritten hatte, dass ich förmlich durch die Zeilen gejagt bin - das Ende musste ich in einem Rutsch durchlesen. Gekoppelt mit dem angenehmen Stil, ist ein Beiseitelegen unmöglich. 

Der Epilog macht noch mal besonders neugierig auf den Abschluss der Reihe und ich bin jetzt schon sicher, dass sich der Autor ein fulminantes Ende für seine Leser ausgedacht hat. Ich kann es kaum erwarten, bis "Das Labyrinth ist ohne Gnade" erscheint!




Rainer Wekwerth hat es auch mit "Das Labyrinth jagt dich" geschafft, seinen Ideenreichtum auf spannende Weise umzusetzen. Erneut war ich gefesselt durch eine rasante Handlung, tollen Charakteren und den unwiderstehlichen Drang zu erfahren, wer dieses Mal zurückbleiben muss. Wer Band eins mochte, der wird auch mit der Fortsetzung seinen Spaß haben und sich am Ende wie verrückt auf den Abschluss der Trilogie freuen. Lasst euch die Reihe nicht entgehen!


Ich vergebe 

9/10 
Punkten

Kommentare:

  1. Ich bin ja sehr neidisch, dass so viele es schon gelesen haben *schnief* Ich fand das erste Buch richtig gut und bin wahnsinnig gespannt, wie es weitergeht, deine Rezension klingt schon mal sehr vielversprechend! :)

    AntwortenLöschen
  2. Danke, Binzi! Dann hoffe ich, dass du auch bald in den Genuss dieses Buches kommen wirst! :)
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Rezi .. bei mir hat sich leon zum Liebling gemausert ... aber das Ende .. argh gefiel mir gar nicht .. aber irgendwie glaube ich .. das wars noch nicht .. bin gespannt. Ja Mary mag ich auch sehr gern inzwischen!

    AntwortenLöschen
  4. Danke! :)
    KEin Wunder, warum du mit dem Ende nicht zufrieden bist - ich bin echt gespannt, wie Rainer alles auslaufen lässt! :)
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  5. Total tolle Rezension! :) Ich kann es kaum erwarten, den zweiten Band endlich zu lesen, am Montag werde ich ihn endlich auch haben :)
    León war schon im ersten Teil mein Liebling, insbesondere in Kombination mit Mary - dann hab ich wohl in Band 2 Grund, mich zu freuen :)
    Kurze Frage nur: Das Ende... Ist es sehr fies? Ich bin so schrecklich ungeduldig :/

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Jan,

    fühlte mich beim Lesen der Rezi wieder ins Buch hineinversetzt! Eine richtig tolle Fortsetzung :-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Annabelle. Ich fand das Ende sehr gelungen und alles andere als fies, obwohl ich am liebsten direkt weiterlesen würde :D
    Kay, finde ich auch! Kann Band 3 kaum noch abwarten ;)

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...