Mittwoch, 7. August 2013

Das verbotene Eden - Magda und Ben - Thomas Thiemeyer [Rezension]

Bildquelle
Verlag: Knaur HC 
Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
ISBN: 978-3426653289
Preis: 16,99 Euro 
Direkt kaufen: Amazon, Verlag





Magda und Ben - eigentlich ein ungleiches Paar. Sie gehört zu den angesagten Mädchen in der Schule. Hübsch, intelligent, beneidenswert. Er mag es einfach, liebt alles, was mit Mittelalter zu tun hat, und wirkt manchmal schon sehr nerdig. Aber die Liebe hat sie zusammengeführt und ein Leben ohne den jeweils anderen ist nicht mehr vorstellbar - nichts kann die beiden auseinander bringen. Noch nicht!

Im Jahr 2015 bricht ein Virus aus, der die Weltbevölkerung veranlasst sich vorsorglich impfen zu lassen. Doch die Nebenwirkungen sind verheerend - Männer und Frauen werden zu Feinden!

So trennen sich Magda und Ben, die Liebe verflogen und ersetzt durch unzähmbaren Hass. 65 Jahre später steht ein Krieg bevor, der die Kluft der Geschlechter verdeutlichen soll, aber genau jetzt begegnen sich ein alter Mann und eine alte Frau und von Hass ist nichts mehr zu spüren...



Alles begann mit "David und Juna". Der Start einer genialen Trilogie. Meine Begeisterung wurde entfacht und ich wollte mehr. "Gwen und Logan" durften die Geschichte weitererzählen und mein Wohlgefallen hielt stetig an. Mit "Magda und Ben" folgt nun der Abschluss dieser dystopischen Reihe. Sollte ich froh sein, weil ich ein letztes Mal die Gelegenheit bekomme, in diese fantastische Welt abzutauchen oder vielmehr traurig, weil es gleichzeitig ein Abschied sein wird? Es ist ein Mix aus beidem. Ich konnte es natürlich kaum erwartet endlich zu erfahren, wie Herr Thiemeyer die Geschichte enden lässt, hatte aber auch ein wenig Angst davor, weil die Handlung oder eher gesagt der Aufbau ein wenig von dem gewohnten Muster abweicht.

Wer die Reihe gelesen hat, der wird Magda und Ben sicher noch aus den ersten beiden Bänden kennen, dort jedoch als "Randfiguren" deklariert, denen man mehr oder weniger Beachtung geschenkt hat - wer konnte denn schon ahnen, dass ihnen eine größere Rolle auf den Leib geschrieben wurde? Ich jedenfalls nicht - hatte ich doch immer tolle Protagonisten vor Augen, denen ich meine volle Aufmerksamkeit geschenkt habe. Nun stehen sie im Rampenlicht, jedoch nicht so, wie wir sie kennengelernt haben - als alte, runzelige Menschen - sondern als knackige Jungspunde im Jahre 2015. 

Und hier liegt schon der große Unterschied zu Band eins uns zwei. Der Autor erzählt zu Beginn des Buches eine Vorgeschichte. Und was soll ich sagen - ich war direkt begeistert. Schon etwas heikel so ein "Switch", weil der Stil der beiden Zeiten sich natürlich unterscheiden muss. Ich hatte keine Probleme damit und habe mich dadurch nicht ablenken lassen. In beiden Bereichen kann der Autor sein Talent vollends entfalten. 

Der Stil von Herrn Thiemeyer trifft genau meinen Nerv. Er beschreibt und schreibt wunderbar, ohne dass man durch zu viele Informationen und Beschreibungen erschlagen wird - die eigene Fantasie kann sich also prächtig entfalten, es wird aber genug geliefert, um direkt ein klares Bild vor Augen zu haben, das man nur noch selber ausmalen muss. Einfach klasse!

Die "Vorgeschichte" als Ventil, um einen der wichtigsten Punkte zu erläutern - das Virus - ist eine tolle Idee und wurde wunderbar umgesetzt. Fragen, die den Leser von Anfang an verfolgt haben, werden auf spektakuläre Art beantwortet und generell war es unglaublich erfrischend in einer anderen Zeit zu wandern. Ich habe mich aber auch direkt in der "gewohnten" Zeitspanne wohlgefühlt, die mit den Gebräuchen, Religionen und dem Leben überhaupt, eher an das Mittelalter erinnert.

Auch die Charaktere, insbesondere unsere neuen Protagonisten, sind absolut toll gelungen. In allen drei Werken hat es der Autor geschafft, eine schöne Liebesgeschichte zu erzählen. So war ich auch hier sehr angetan und zum Ende hin sogar richtig gerührt, wie Thomas Thiemeyer diese "ausklingen" lässt. Ebenfalls super, dass Logan und Gwen, als auch David und Juna in diesem Abschluss ihre Zeit bekommen und wichtiger Bestandteil der Handlung sind - vor allem, weil Band zwei ja ziemlich gemein geendet hat. Gwen bleibt einfach mein Liebling!

Überzeugen kann die Geschichte natürlich ebenso durch zahlreiche spannende Sequenzen, die teilweise schon ziemlich blutig ausarten - I LIKE! Der Ausgang der Handlung ist vielleicht nicht ganz überraschend und irgendwie wusste man schon die ganze Zeit grob, wie die Trilogie endet, dennoch war ich mit voller Konzentration dabei und habe die letzten Seiten förmlich in mich aufgesogen. Wie schon erwähnt, konnte mich das Ende ziemlich berühren und der Epilog hat es echt in sich.  




Mit "Das verbotene Eden - Magda und Ben" ist Thomas Thiemeyer ein fulminanter Abschluss seiner gigantischen Trilogie gelungen. Alle wichtigen Fragen wurden zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. Den Zeitsprung ins Jahr 2015 habe ich ebenso genossen, wie die "gewohnte" Zeit, 65 Jahre später. Erstklassige Charaktere, sowohl die Neuen als auch altbekannte, spannende Augenblicke und die brillante Idee an sich, lassen mich die finale Reise nur so verschlingen!


10/10
Punkten

Kommentare:

  1. Hm...diese Reihe ist ja irgendwie komplett an mir vorbeigegangen ^^. Und ich hab keine Ahnung warum :D!
    Aber die ganzen positiven Rezis zu allen drei teilen mittlerweile machen mich ja schon sehr neugierig.
    Die Idee klingt einfach super, also das Frauen und Männer zu Feinden werden. Naja, ich lass mal das ich-hab-keine-ahnung-von-diesem-Teil-weil-ich-nicht-mal-die-Vorgänger-kenne-Gespamme und lass liebe Grüße da ;)!

    Clärchen :)

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön <3
    Deine Worte treffen den Nagel auf den Kopf!

    Und der Epilog war wirklich zum :'(

    Glg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Oh Clärchen, du musst die Reihe lesen!!! Die ist einfach SUPER TOLL!!! :D
    Danke, Steffi! :D Jetzt können wir beide schwärmen! :D

    AntwortenLöschen
  4. Grandiooooos klingt das!!! :O Meine Güte -.-

    Wenn ich dann mal wieder mehr lese, dann muss ich das sooo unbedingt lesen! :D

    Du und deine furchtbar guten Rezis...ich werde ein Medikament erfinden, um Immunität zu erlangen xD YES!

    AntwortenLöschen
  5. Du wieder, Becca! xD
    Aber DANKE dir!!! :)

    AntwortenLöschen
  6. Oh man. Das ist eine richtig schöne Rezi!!! Dieses Buch scheint dich richtig überzeugt zu haben, da weiß ich ja auf was ich mich demnächst einlassen werde... Ich hoffe allerdings der 2. Teil dieser Reihe begeistert mich auch, so dass ich mich noch mehr auf dem 3. Teil freuen kann

    lg Caterina

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...