Mittwoch, 13. November 2013

Eve & Caleb - In der gelobten Stadt - Anna Carey

Bildquelle
Verlag: Loewe Verlag
Broschiert: 320 Seiten
ISBN: 978-3785571040
Originaltitel: Once
Preis: 8,95 Euro
Direkt kaufen: Amazon, Verlag





  • Nachdem Eve den verletzten Caleb vor den Mauern Califia zurücklassen musste, hat sie sich einigermaßen in dem Reservat der Frauen eingelebt. Als eines Tages Anden plötzlich vor den Toren auftaucht, ist Eve überglücklich, dass ihre Freundin den Soldaten des Königs entkommen konnte. Doch die Frauen der Stadt wird das Risiko zu hoch, dass der König in die Stadt einfallen könnte, damit er an Eve in seine Fänge bekommt. So beschließen Eve und Anden aus der Stadt zu fliehen, um sich auf die Suche nach Caleb zu machen. Die beiden Freundinnen kommen jedoch nicht sehr weit und werden sogleich von den Soldaten des Königs gefangen genommen und in die Stadt aus Sand gebracht. Hier herrscht der König. Hier leben und gedeihen seine Untertanen ... und hier regt sich auch der Widerstand!


Band 1 "Wo Licht war" hat mir ganz gut gefallen. Es war für mich ein netter Start in eine dystopische Reihe, die noch einiges an Potenzial nach oben hat. Ich habe aber auch ein wenig mit mir gerungen, ob sich Band 2 noch für mich lohnen würde. Letztendlich hat mir ein Kaufrausch auf der Frankfurter Buchmesse die Entscheidung abgenommen und ich habe zugeschlagen.

Jetzt ist nach der Fortsetzung aber Schluss für mich mit der Reihe um "Eve & Caleb". Der zweite Teil hat sich leider nicht so entwickelt, wie ich es mir gewünscht hätte und ich sehe leider einen Rückschritt - besonders bei den Charakteren. Aber fangen wir von vorne an.

Der Stil von Frau Carey lässt sich genauso wunderbar lesen, wie schon in dem Vorgänger. Die Autorin beschränkt sich bei Beschreibungen auf ein Minimum und auch sonst ist ihr Stil in den wenigsten Fällen ausufernd. So treibt sie die Geschichte auch flott voran und verliert keine Zeit mit Unwichtigkeiten, die vielleicht als störend empfunden werden können. Um es kurz zu fassen - man rast regelrecht durch das Buch und die 315 Seiten fühlen sich an wie nichts!

Kommen wir zu den Charakteren. Ich muss leider zugeben, dass sich Eve als Protagonisten in den seltensten Fällen vernünftig verhalten hat. Es fängt schon damit an, dass sie ihren ach so geliebten Caleb verletzt vor den Toren Califia zurücklässt. Warum? Sie verkrümelt sich ins sichere Nest, um sich zu erholen, mit dem Gedanken im Kopf, dass ihr Geliebter verwundet in der Wildnis ums Überleben kämpfen muss. Das er höchstwahrscheinlich kaum eine Chance hat durchzukommen und die Soldaten des Königs in der Nähe ihr Unwesen treiben und zusätzlich eine Gefahr darstellen. Schon ein wenig merkwürdig für mich, dass Eve so ruhigen Gewissen damit umgehen kann. Merkwürdiges Verhalten und Entscheidungen dieser Art macht die Gute leider mehr als oft im weiteren Verlauf der Geschichte und irgendwann konnte ich sie nicht mehr ernst nehmen und schon gar nicht als glaubhaft ansehen. Schade, weil ich sie in Band 1 eigentlich ziemlich gerne mochte. 

Caleb hingegen hatte es in Band 1 schwer bei mir - er war mir unsympathisch. In der Fortsetzung fast gar nicht mehr. Das liegt wahrscheinlich daran, dass er so gut wie überhaupt nicht vorkommt, und kann somit auch nicht viel falsch machen. Somit kann ich eigentlich gar nicht anders, als von beiden Protagonisten enttäuscht zu sein. Dadurch verliert das Buch leider sehr viel an Überzeugungskraft.

Dabei ist die Handlung gar nicht mal so schlecht. Die Entwicklung der Geschichte hat sogar Potenzial, die nur leider durch die vielen komischen Entscheidungen von Eve zunichtegemacht werden. Spannende Momente gibt es, verlieren aber ihren Reiz, wenn man für die Personen kaum noch etwas übrig hat. Einzig Anden, Eves ehemalige Mitschülerin, hatte erneut meine Sympathien auf ihrer Seite, bekommt aber leider zu selten ihre Auftritte in der Handlung.

Auch das Ende hätte wahrscheinlich viel spektakulärer und emotionaler von mir aufgenommen werden können, wären da nicht diese Probleme mit den Protagonisten. So empfinde ich eigentlich kaum noch Interesse zu erfahren, wie sich die Geschichte weiterentwickelt.



Hardcore-Fans von Band 1 können vielleicht auch der Fortsetzung etwas abgewinnen, aber für mich war "Eve & Caleb - In der gelobten Stadt" leider kein spaßiges Lesevergnügen. Die Handlungen der Protagonistin waren in den seltensten Fällen vernünftig und nachvollziehbar - dadurch verliert sich leider die Glaubwürdigkeit. Auf Caleb im Titel hätte man bei der Fortsetzung ruhig verzichten können, denn so oft taucht der junge Mann überhaupt nicht auf und erscheint dadurch noch weniger wichtig. Alles in allem bin ich nicht zufrieden und werde diese Reihe für mich ab hier beenden - man kann ja auch nicht alles mögen.


Ich vergebe

4/10 
Punkten

Kommentare:

  1. Hab jetzt nur das Fazit gelesen und das klingt ja grauenhaft :o
    Ich hoffe, ich bin zumindest ein halber Hardcore-Fan und mir gefällt es besser (wie ja auch schon Teil 1)
    Ist die schlechteste Rezi überhaupt, oder? o.O

    lg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Mensch, schade das dir das Buch nicht so gut gefallen hat :-( Ich fand den ersten Band genial und der zweite wartet hier auch schon auf mich.. Nun bin ich umso gespannter.. Trotz dessen eine sehr schöne Rezension!

    AntwortenLöschen
  3. Nein, Steffi - da gab es noch ein paar wenige Bücher, die mich ebenso enttäuscht haben! :D
    Ich hoffe euch beiden kann der zweite Teil mehr Freude bereiten, als mir! :)
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe schon nach dem ersten Band aufgegeben und, wenn ich so deine Rezension lese, bin ich doch sehr froh, dass ich dem zweiten Teil keine neue Chance gegeben habe.

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  5. Nach dem Lesen deiner Rezi bin ich gerade richtig froh, dass ich die Reihe erst gar nicht angefangen habe und das wird nun auch mit Sicherheit so bleiben!

    Deine Rezi ist natürlich trotzdem toll mein Janilein <3

    AntwortenLöschen
  6. Hey! :)

    Ich war grad mal so frei dich zu taggen. Vielleicht hast du ja Lust mitzumachen...

    http://diebezauberndeweltderbuecher.blogspot.de/2013/11/tag-blogger-packen-aus.html

    LG, Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Ui, ich freu mich eigentlich schon auf den 2.Teil. Fand Band 1 richtig toll.
    Na mal abwarten wie es mir gefällt. Schade das du so enttäuscht warst :-/

    AntwortenLöschen
  8. Silke, ich fand den ersten Band ja schon nicht soooooo toll - vielleicht war die Reihe einfach nix für mich! :)
    LG Jan

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...