Donnerstag, 27. März 2014

Partials 2 - Fragmente - Dan Wells [Rezension]

Bildquelle
Verlag: ivi 
Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
ISBN: 978-3492702836
Originaltitel: Fragments. Partials 2
Preis: 19,99 Euro
Direkt kaufen: Amazon, Verlag



Die Lage auf Long Island spitzt sich weiterhin zu. Nachdem Kira ein Baby von RM heilen konnte, gelingt es danach nicht mehr. Stimmen werden laut, einen Partials zu fangen, um aus ihm das Serum gegen die Krankheit zu gewinnen.  

Kira befindet sich unterdessen in Manhattan, auf der Suche nach Antworten, die ihre Herkunft beweisen. In den Bürogebäuden von ParaGen findet sich jedoch nichts Brauchbares mehr, bis sie unverhofft auf eine Person trifft, die ihr helfen könnte. Von den Problemen auf Long Island bekommt sie nichts mit, dabei ist sie der Grund, warum die Partials die Insel stürmen wollen ...


Ich habe Band 1 geliebt. Direkt von Anfang habe ich gebannt an den Seiten geklebt. Die Idee mit dem Virus, den sterbenden Babys und den Partials war absolut spannend umgesetzt. Meine Erwartungen an die Fortsetzung waren dementsprechend hoch - vielleicht zu hoch, denn mich konnte "Fragmente" nicht ganz so überzeugen, wie erhofft. Es war gut, aber eben nicht so überragend wie Band 1!

Das habe ich gleich beim Einstieg in die Geschichte gemerkt. Mir persönlich wurde einfach viel zu viel geredet und dann auch noch über Dinge, die mich wenig interessiert haben. Man bekommt dabei gezwungenermaßen erneut Hintergrundinformationen eingeflößt, die einem die Zusammenhänge aus Band 1 verdeutlichen, jedoch war mir das eindeutig zu viel des Guten. Mir hat das Handeln gefehlt und es dauert eine Weile, bis sich das Tempo steigert.

Eigentlich genau dann, wenn Kiras Perspektive am Zuge ist. Dan Walls lässt die Geschichte dieses Mal nämlich hauptsächlich aus zwei Blickwinkeln erzählen - den von Kira und Marcus. Und Kiras Sicht konnte mich direkt packen. Ich mag das Mädchen einfach unglaublich gerne und die Sympathien aus Band 1 konnten sich in der Fortsetzung erneut entfalten. Kira ist aber auch eine Protagonistin, die etwas macht. Sie denkt nach, stellt Fragen und handelt. Auf ihrem Weg passiert so viel. Viel Spannendes und Aufregendes und hier hatte ich endlich das Gefühl, die Geschichte kommt vorwärts. Marcus Sicht musste ich die ersten Kapitel regelrecht ertragen und ich war jedes Mal froh, wenn wieder auf Kira geschwenkt wurde. Im Laufe der Handlung ändert sich das glücklicherweise etwas und auch der Part von Marcus wird interessanter und vor allem rasanter. Gut so, denn eigentlich mag ich den Kerl gut leiden.

Dan Wells Stil bleibt gewohnt gut. Er ist kein Mann der kurzen Worte und vieles wird detailreich erklärt und beschrieben. Dabei verliert er sich etwas im technischen/medizinischen Bereich, was mich im ersten Band gar nicht so gestört hat - aber hier in den "uninteressanten" Passagen etwas in Negative fällt. Diese Durststrecken tauchen gelegentlich auf, werden aber fast genauso schnell von einnehmenden Augenblicken übermannt. 

Samm darf natürlich nicht vergessen werden. Der Partial findet sich an Kiras Seite wieder und ich bin froh, dass der Autor daraus keine triefende Liebesgeschichte kreiert - das würde so gar nicht ins Gesamtbild passen. Spüren tut man trotzdem, was die beiden empfinden.

Die Handlung an sich kann mich immer noch begeistern. "Fragmente" ist schon sehr komplex und man muss sich konzentrieren, um alle Zusammenhänge zu verstehen. Belohnt wird man dafür mit interessanten Erkenntnissen und tollen Wendungen.



An den ersten Band kann die Fortsetzung leider nicht ganz heranreichen, dafür beginnt "Fragmente" einfach viel zu langsam und wird gelegentlich von Durststrecken befallen. Mit der Zeit wird die Handlung aber spannender, rasanter und ich wurde mit tollen Wendungen belohnt. Kira bleibt sympathisch, genau wie Samm - die Chemie der beiden passt einfach! Auf den Fortlauf der Geschichte bin ich immer noch sehr gespannt und vielleicht kann mich Band 3 wieder restlos begeistern!


Ich vergebe 

7/10
Punkten

Kommentare:

  1. Oh neee, wenn schon jemand, der Teil 1 großartig fand, hier Längen verspürt, wie soll es dann erst bei mir werden? Ich fand nämlich schon Teil 1 am Anfang ziemlich langatmig und es hat eine Weile gedauert, bis mich das Buch richtig gepackt hat. Und hier jetzt schon wieder dasselbe... Puh, na gut, dann bin ich diesmal wenigstens vorbereitet.
    Obwohl ich glaub ich eine Zusammenfassung von Teil 1 nochmal gebrauchen könnte. War Marcus Kieras Freund?

    AntwortenLöschen
  2. Jap, das war er! :D
    Oh je, ich glaube dann könnte es für dich noch schwieriger werden, aber ich drücke dir die Daumen, dass du Spaß mit der Geschichte hast! :D
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  3. Diese Reihe will ich auch noch unbedingt lesen...
    Aber im Moment habe ich so viele Reihen die ich weiter lesen muss, bzw. erste Bände auf meinem Sub die ich erstmal abarbeiten muss..
    Aber iwann... Dann.!

    AntwortenLöschen
  4. Das kenne ich Maike xD
    Aber hier MUSSTE ich direkt weiterlesen, weil Band 1 so genial war! :D
    Ich hab hier bestimmt 20 angefangene Reihen liegen :D

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt konnte ich deine Rezi endlich komplett lesen, wenn ich selbst mitten im Buch stecke, muss ich damit immer erst fertig sein, wie du ja weißt ;)

    Dein Fazit kannte ich aber ja bereits und ich kann dir immer noch zu 100% zustimmen. Ich hoffe/denke in Band 3 wird es wieder rasanter und im Gesamten spannender werden.

    <3<3

    AntwortenLöschen
  6. Mir hat Band 1 vieeeel besser gefallen. Ich war dank dir zwar vorgewarnt, aber ich bin trotzdem etwas enttäuscht. Mir kam es oft so vor, als würde ich ein Schulbuch lesen.

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...