Donnerstag, 15. Mai 2014

Wie Blut so rot - Marissa Meyer [Rezension]

Bildquelle
Verlag: Carlsen
Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
ISBN: 978-3551582874
Originaltitel: The Lunar Chronicles 2 - Scarlet
Preis: 19,90 Euro
Direkt kaufen: Amazon, Verlag




Scarlets Großmutter ist verschwunden und ihre Enkelin macht sich große Sorgen, doch niemand im Dorf kann oder will ihr helfen, bis sie auf Wolf trifft. Wolf ist ein Fremder, aber dennoch will Scarlet ihm vertrauen und so machen sie sich gemeinsam auf die Suche.
Währenddessen gelingt Cinder auf einem anderen Kontinent die Flucht aus dem Gefängnis und mit der Hilfe eines Zellengenossen kapern sie ein Raumschiff und können fliehen. Die Suche nach weiteren Hinweisen ihrer Herkunft führt Cinder direkt nach Europa.


Ich mochte "Cinder" ziemlich gerne, war aber ehrlich gesagt nicht ganz so begeistert, wie die große Mehrheit. Daher war ich neugierig auf die Fortsetzung, konnte diese aber getrost ein paar Wochen im Regal stehen lassen, ohne den Drang zu verspüren, sofort weiterzulesen. Nachdem einige andere Bücher ins Land gezogen sind, habe ich dann aber doch mit leichter Vorfreude nach dem Buch gegriffen. Im Nachhinein könnte ich mich ohrfeigen - warum habe ich nur so lange gewartet? Himmel, mein bisheriges Highlight in diesem Jahr heißt "Wie Blut so rot"!

Mein Einstieg in die Geschichte gelingt problemlos. Wie schon bei "Cinder" sind mir auch hier gleich die kleinen Parallelen zu dem bekannten Märchen (Rotkäppchen) aufgefallen. Ich finde es immer noch großartig, wie die Autorin daraus aber etwas Eigenes gezaubert hat, dass diese Verbindung eben nur erahnen lässt. Hier ist es zum Beispiel die geliebte Großmutter, die plötzlich verschwunden ist, der Wolf bekommt eine ganz andere Gestalt und die besorgte Enkelin besitzt rotes Haar. Der Zeitwechsel verleiht der ganzen Sachen dann noch mal einen ganz besonderen Touch! Auch der Stil von Frau Meyer bleibt toll zu lesen. Schnell und flüssig konnte ich der Handlung folgen.

In Scarlet habe ich mich sofort verliebt. Wenn Frau Meyer eines kann, dann sind es starke, weibliche Figuren zu kreieren! Scarlet hat nicht nur Feuer auf dem Kopf, sondern auch in ihrem Charakter. Ein selbstbewusstes, starkes Mädchen, das sich nicht klein kriegen lässt! Auch wenn Wolf, als der große, starke und mysteriöse Fremde auf der Bildfläche auftaucht, so hatte er gegen das Auftreten von Scarlet keine Chance. Trotzdem bin ich der Autorin dankbar, dass sie aus seinem Charakter nicht dieses typische Ekel gemacht hat. Nein, Wolf war eigentlich sogar ziemlich nett. Natürlich bahnt sich da etwas an, aber ob das gut oder schlecht ausgeht, verrate ich natürlich nicht!

Ich wusste, dass auch Cinder Platz in der Fortsetzung finden wird. Nur wusste ich nicht, ob ich begeistert sein sollte, auch wenn sie mir als Person sehr gut gefallen hat. Doch schon nach einigen Kapiteln aus ihrer Sicht war ich, wie bei Scarlet, Feuer und Flamme! Die beiden Handlungsstränge waren gleichauf interessant und spannend mitzuverfolgen. Lediglich die (zum Glück) wenigen Sichtwechsel zu Imperator Kai waren für mich uninteressant. Dabei bleibt Cinder so sympathisch, wie ich sie kennengelernt habe. Auch ihr Charakter ist stark und ähnelt dem von Scarlet in Punkten Stärke und Selbstbewusstsein. Thorne, den sie kurzerhand bei der Flucht aus dem Gefängnis mitgeschleppt hat, konnte sich durch seine vorlaute und witzige Art ebenfalls Sympathien bei mir erkaufen.

Schnell wird klar, dass Marissa Meyer beide Handlungsstränge zusammenführen wird. Dieses Vorwissen hat meinen Lesespaß aber nicht im Geringsten gestört. Ich war kontinuierlich gefesselt und habe mit Scarlet gehofft, dass sie ihre Großmutter findet und Cinder die Daumen gedrückt, dass die Flucht gelingt. Das Spannungslevel steigt dabei stetig und einen Großteil des Buches bin ich einfach nur atemlos durch die Seiten gerast. Keine Durststrecken, keine Langeweile! Ich bin begeistert und so darf Band 3 "Wie Sterne so golden" gerne weitergehen! 


Mit "Wie Blut so rot" hat Marissa Meyer eine grandiose Fortsetzung geschrieben, die keine Wünsche offen lässt. Die Geschichte konnte mich direkt packen und bleibt kontinuierlich fesselnd! Scarlet ist ein großartiger Charakter und auch die wiederkehrende Cinder überzeugt erneut. Die kleinen Verbindungen zu Rotkäppchen und der böse Wolf sind genial und verbunden mit der neuen Zeit einfach total erfrischend! Eine dicke Leseempfehlung für Scarlet!

Ich vergebe

10/10
Punkten



Kommentare:

  1. oh ja ja ja, ging mir genauso Hatte ich mit Teil eins noch einige Kritikpunkte stehen, waren diese im zweiten Teil wie weg gefegt und ich war wie du hellauf begeistert! Wirklich tolles Buch - und was jetzt... jetzt heißt es warten *grml*
    Schöne Rezi u toll, dass es dir genauso gut gefallen hat
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Bestimmt ein total spannendes Buch:)
    Mach dir noch einen Tollen Tag,
    Liebe grüße michelle von Hinterm Horizont geht's weiter
    http://kaariiiibaaaaa.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ja, hab schon bei dir gesehen, dass du begeistert warst, Martina! :D
    Und ich hab das Gefühl, die meiste Zeit des Jahres wartet man nur auf heiß ersehnte Fortsetzungen xD

    AntwortenLöschen
  4. Ich hätte ja nicht gedacht, dass ich es in diesem Jahr noch erleben werde, dass du volle Punktzahl vergibst, ich bin begeistert!!! :) :) :)

    Ich kann dir voll und ganz zustimmen mein Jannilein, einzig bei Kai muss ich dir widersprechen, für einen Prinzen ist er doch recht cool, und ich bin davon überzeugt, dass auch er in Band 3 noch so einiges reißen wird. Cinder und Scarlet sind sowieso genial <3 und *hach* einfach das komplette Buch ist mega. Falls ich es dann jemals schaffe eine Rezi zu schreiben, dann auch mit voller Punktzahl (hatte Cinder bei mir auch nicht).

    Küsschen, Ally <3

    AntwortenLöschen
  5. Ich freu mich auch sehr über die 10/10! :D
    Und ich glaub, ich hatte grad noch so ein 10er Buch. Dieser Monat ist echt grandios!!!! :D
    Du hast keine Rezi geschrieben? Also Allylein! :D <333

    AntwortenLöschen
  6. Jan ist verliebt, Jan ist verliebt :-P

    Schön, dass es dich auch so begeistern konnte - und nun können wir zusammen warten :-)))

    Liebe Grüße

    Steffi

    AntwortenLöschen
  7. ähm... mh, ja, kann sein, dass ich in meiner Begeisterung für Band 2 etwas ausgeufert bin - aber hach, es war ja auch soo toll. Mit Action, rührenden Szenen und auch was für's Herz und der Witz von Throne war sowieso einfach nur göttlich *g*

    hoffe, die Zeit vergeht schnell schnell schnell :)

    AntwortenLöschen
  8. Huhu!
    Ich war zwar von Cinder schon begeistert, aber ich fand auch, dass sich das zweite noch gesteigert hat! Kann dir voll und ganz zustimmen :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  9. Ich hätte echt nicht gedacht, dass gerade dieses Buch mal eine 10er Rezension abbekommt. Jetzt kann ich die nicht mehr lange im Regal funkeln lassen, sondern muss sie auch mal lesen. Ich bin schon ganz gespannt!
    Wirklich toll geschrieben! :)

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...