Samstag, 19. Juli 2014

Tiefdunkle Nacht - Stefanie Hasse [Rezension]

Bildquelle
  • Format: Kindle Edition
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 294 Seiten
  • Preis: 3,49 Euro (Kindle); 9,95 Euro (Taschenbuch)
  • Direkt kaufen: Amazon



Die Erinnerungen an Darian sind fort. An Victorias Seite steht Alex, ihr Lebensgefährte. Charmant, gutaussehend und Vic ist ganz verliebt, bis die Fassade anfängt zu bröckeln und die junge Hexe das wahre Wesen ihres Freundes erkennt. Zudem geschehen schreckliche Dinge im Kreise der Kinder des Mondes - immer mehr Mitglieder verschwinden spurlos und werden tot aufgefunden. Kann es Victoria gelingen, hinter Alex Geheimnis zu steigen und die mysteriösen Vorfälle aufzuklären? 


Jetzt heißt es Abschied nehmen! Die Reihe um Darian und Victoria begleitet mich schon fast meine gesamte Zeit als Blogger und etwas wehmütig habe ich mich an den dritten Teil und Abschluss der Reihe gesetzt. Nichtsdestoweniger war ich natürlich gespannt, wie die Autorin das Finale ausklingen lässt. 

Probleme mit dem Einstieg in die Geschichte hatte ich wirklich nicht. Viel zu präsent waren noch die Begebenheiten aus Band 2. Ich war zu gespannt, wollte unbedingt erfahren, was nun aus Victoria und Darian wird und ob beide die große Hürde, die Stefanie Hasse ihnen in den Weg gelegt hat, überwinden können und konnte daher auch nicht länger mit dem Finale warten. Im Endeffekt habe ich genau das bekommen, was ich erwartet habe - einen Trilogie-Abschluss, der mich vollends zufrieden zurückgelassen hat und einen kleinen Überraschungsmoment, ausgelöst durch den genialen Epilog!

Hab ich eigentlich schon gesagt, dass ich den Stil der Autorin liebe? Falls nicht, dann erfahrt ihr es eben jetzt. Für mich schwer zu beschreiben. Ein Mix aus kurzen Sätzen, die eben strikt die Geschichte erzählen, dazu kommen dann aber auch häufig Passagen, die einfach wunderbar klingen und schon leicht poetisch angehaucht wirken. Ich mag es, wenn schöne Worte so in Verbindung gebracht werden, dass sie etwas in einem auslösen!

"Eine einsame Träne bahnt sich ihren Weg über meine Wange. Ich schmecke Salz und Blut. Liebe und Schmerz. Dann ist alles schwarz" Pos.830
"Durch Darians Augen konnte ich mich selbst sehen. Meine innersten Gefühle, meine eigene Verletzlichkeit. Darian war mein Seelenspiegel, das Gegenstück, das mich zu einem besseren Menschen machte." Pos.1522 

Protagonistin Victoria hat mir wieder gefallen. Ich mochte die Art, wie sie die Welt sieht. Ich mochte auch ihr "unschuldiges" Wesen ganz am Anfang des Buches, wo die Welt für sie noch im Reinen ist, obwohl es für den Leser ganz anders ist. Ich mochte das langsame Erkennen, als immer mehr Licht in ihre Dunkelheit dringt. Die Angst, als ihr vieles bewusst wird, aber vor allem mochte ich ihre Art, oft einen kühlen Kopf zu bewahren. Auch in Darians Gedanken bekommt der Leser Einblicke, was mir sehr gefallen hat - ich mag den Burschen einfach. Zusätzlich wird die Geschichte auch noch aus Tabeas Sicht erzählt, was mir ebenfalls gefallen hat und ihr Geschichtsstrang bringt frischen Wind mit. Elric und Sina hätten meiner Meinung nach viel mehr Platz gebraucht. Besonders Sinas Rolle empfand ich als zu gekürzt. Vielleicht hätten ein oder zwei Kapitel aus ihrer Sicht da schon gut getan. 

Unterschwellige Spannung ist in der Handlung immer anwesend. Als Leser weiß man einfach, wie es um Vic und Alex steht und es ist wahnsinnig aufregend, die ungewisse Reise mitzuverfolgen. Zudem fragt man sich dauernd, wie es denn jetzt mit Darian weitergeht. Kann ich euch da beruhigen? Das verrate ich natürlich nicht, aber zum Ende hin wird es nervenaufreibend! Allgemein ist die Handlung fantastisch aufgebaut, und wenn man nun das große Ganze vor Augen hat, kann ich eigentlich nur meinen Hut ziehen. Die Idee mit den Kindern des Mondes hat mir ja schon von Anfang an gefallen und daraus hat die Autorin eine ganz tolle Geschichte gezaubert!



Wer eine tolle Trilogie über Hexen und anderen mystischen Wesen lesen möchte, dem kann ich ganz klar die Reihe von Stefanie Hasse ans Herz legen. Auch der finale Band überzeugt. Toller Stil, wunderbare Protagonistin, ebenso tolle Nebenfiguren, spannende Handlung und ein passendes Ende lassen mich mehr als zufrieden zurück! Jetzt heißt es Abschied nehmen, auch wenn mich der Epilog etwas hoffnungsvoll stimmt, das man sich vielleicht doch noch wiedersehen könnte.

Ich vergebe

8/10 
Punkten


Kommentare:

  1. Ich habe jetzt nur das Fazit gelesen, da ich meine Rezension zu Band 3 erst noch schreiben "muss". Wenn ich es dann geschafft habe ^^ lese ich den Rest.

    Schön, dass dir der Abschluss ebenso gut wie mir gefallen hat :D

    Küsschen, Ally

    AntwortenLöschen
  2. Ich frag mich schon die ganze Zeit, wo deine Rezension bleibt, Allylein! :D
    Aber dir hat es doch auch sicherlich gut gefallen oder?
    <33

    AntwortenLöschen
  3. Ich fand den dritten Band einfach am besten :D Er war soooooo mega genial :D und schön, das wir mal wieder *hust* einer Meinung sind xD

    AntwortenLöschen
  4. Hi, i think that i noticed you visited my blog thus i came to go back the favor?.I
    am attempting to find things to improve my web site!I guess its adequate to make use
    of some of your ideas!!

    Here is my webpage; website traffic (http://Minecraftminigamesonline.com/profile/236701/amx49)

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...