Mittwoch, 24. September 2014

Stadt der Finsternis - Duell der Schatten - Ilona Andrews [Rezension]

Bildquelle
Verlag: LYX
Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
ISBN: 978-3802582196
Originaltitel: Magic Strikes
Preis: 12,95 Eure
Reihe: Band 3
Direkt kaufen: Amazon, Verlag



Die Midnight Games sind eigentlich vor langer Zeit verboten worden, als ein durchgedrehter Werbär Amok gelaufen ist und viele Menschen und Kreaturen in den Tod gerissen hat. Doch wer hält sich in Atlanta schon gerne an ein Verbot? Als der Werwolf Derek mehr tot als lebendig ganz in der Nähe des Turniers aufgefunden wird, nimmt sich Kate, die mittlerweile als Söldnerin für den Orden der Ritter der mildtätigen Hilfe arbeitet, den Fall an ohne zu ahnen, dass hinter dem Angriff eine riesen Verschwörung steckt.


Ich kann es mir einfach nicht erklären. Warum? Warum habe ich Jahre (!!) ins Land ziehen lassen, bis ich dieses Buch in die Hände genommen habe? Um es mal auf den Punkt zu bringen - bei "Duell der Schatten" handelt es sich schon um den dritten Band der "Stadt der Finsternis"- Reihe aus der Feder eines Autorenpaares, das unter dem Pseudonym Ilona Andrews schreibt. Und die ersten beiden Bücher habe ich damals direkt hintereinander weg gelesen oder sagen wir lieber verschlungen! Band 3 war damals noch nicht erschienen und dann ... tja, dann habe ich diese Reihe einfach aus den Augen verloren. Leider. Durch ein paar Buchliebhaber wurde ich aber wieder auf die Bahn geworden und bin dermaßen glücklich, dass ich Kate Daniels nun endlich erneut auf ihren Abenteuern begleiten kann.

Duell der Schatten ist in vielerlei Hinsicht grandios. Da wäre zum Beispiel die Welt, in der die Geschichte spielt. Sehr komplex und eigentlich typisch Urbanfantasy und das trifft den Nagel auch auf den Kopf, denn in der Stadt Atlanta leben neben den Menschen, auch allerlei Kreaturen, wie Vampire, Magier, Werwölfe und andere Gestaltwandler. Die Palette ist wirklich bemerkenswert. Zudem ist die Atmosphäre unheimlich düster gehalten. Regelmäßig wird die Stadt von einer Welle der Magie überschwemmt, dann funktionieren keine technischen Geräte mehr und die Handlung wirkt dann sehr "altertümlich", obwohl die Zeit nicht unweit von unserer liegt. Mich haben der Aufbau, die Struktur und die Machtverhältnisse der Stadt total fasziniert und ich habe mich auf Anhieb sehr wohlgefühlt.

Grandios auch, weil die Reihe eine absolut geniale Heldin aufweisen kann. Nur wenige können es meiner Meinung nach mit Kate Daniels aufnehmen, die einfach ein Gesamtpaket ist. Kate ist nicht auf den Mund gefallen, ist eine starke Kriegerin, die das Herz auf dem rechten Fleck sitzen hat. Für ihre Freunde gibt uns tut sie alles und ihre humorvolle Art, die oft auch unfreiwillig ans Tageslicht kommt, ist immer absolut GENIAL. Ehrlich, ich untertreibe nicht und diese Eigenschaft in Kombination mit einem adretten Kerlchen (meist ist Curran, der Anführer der Gestaltwandler) und ich komme aus dem Schmunzeln nicht mehr heraus. Die beiden sind zusammen aber auch göttlich! Eine Hass-Liebe, bei der vor allem der Hass viel Platz bekommt. Zwei Energiebündel, die sich am Liebsten die Kleider vom Leib reißen würden, es aber niemals offensichtlich zeigen können oder wollen. Kate will auf keinen Fall leichte Beute sein und so redet sie sich ständig ein, dass nie etwas zwischen ihr und dem Herrn der Bestien sein wird. Als Leser merkt man aber schnell, dass die liebe Kate ziemlich unter ihr fast nicht vorhandenes Sexualleben leidet, um die Katze mal aus dem Sack zu lassen. 

Und wo wir gerade von Sack reden - Curran ist wirklich ein fieser Sack. Aber ich kann ihm einfach nicht böse sein, weil er Kate eben so schön durcheinanderbringt, wie wahrscheinlich einige weibliche Leserinnen. Die Reihe hält in dieser Beziehung aber auch kein Blatt vor den Mund, mir persönlich gefällt dieser kleine "erotische" Part aber ausnahmsweise, sonst meide ich die Art von Geschichten ja gerne, aber hier passt das einfach zu gut.

Die Handlung an sich ist fantastisch. Schon in den ersten 100 Seiten passiert so viel, dass man sich nur fragen kann, was noch alles geschieht. Dabei wird an Spannung wirklich nicht gespart und mit blutigen/grausamen Szenen wird auch nicht zimperlich umgegangen. In diesem dritten Teil ist einfach alles stimmig. Ich war von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und super unterhalten. Ein Glück, das ich Band 4 schon hier liegen habe. So schnell vergesse ich die Reihe jetzt nicht mehr!




Ich kann die "Stadt der Finsternis"- Reihe nur jedem ans Herz legen, der Fantasy-Geschichten nicht abgeneigt ist. Band 3 ist mein bisheriges Highlight und kann auf voller Linie und in allen Punkten überzeugen. Superspannend, eine starke, humorvolle Heldin und eine kleine Prise Sex machen "Duell der Schatten" zu einem GENIALEN Buch, das definitiv Lust auf mehr macht!

PS: Die Cover finde ich übrigens sehr unschön. Auf den ersten Blick würden mich diese Bücher niemals reizen, aber ich gebe euch jetzt meine Entwarnung. Kaufen unbedingt empfohlen!!!

Ich vergebe

10/10 
Punkten


Kommentare:

  1. Also ehrlich Jan, du kanns die Katze aus dem Sack lassen und gut u gerne auch sagen, dass dir die zwei Tinas den Weg zurück zu diesen Büchern geebnet haben. :D
    Und ja, das Cover ist wirklich nicht schön... zum Glück ist der Inhalt ja sooo viel besser *hihi*
    und ja, Curran ist alles in einem, genauso wie Kate und jaaa, ich liebe ihren sarkastische,humorvolle Art *hach*
    Finde vier und fünf auch toll und wüsste jetzt gar nicht, welcher Teil mir am besten gefällt. Habe jetzt nur noch Band 6 vor mir, bevor die Wartezeit auf den nächsten kommen würde, aber trau mich nciht, da ich Angst vor einem Cliffhanger habe. Schöne Rezi,
    lG Tina

    AntwortenLöschen
  2. Ich wollte eure Namen nicht erwähnen, sonst verklagt ihr mich noch! xD :P
    Und hör doch auf, du liebst vor allem nur Curran, ich merke dir das doch sofort an! :D
    Ich stecke gerade in vier und mag es total ♥
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  3. naja, ich könnte schon mal ein bisschen Kohle von einem gewonnen Prozess brauchen, stimmt - gute Idee ;)
    hihi, nein, wie kommst du darauf, dass ich nur Curran mag... ich sag ja nicht dass er schlecht ist mit seiner animalischen Seite, aber nein, Kate ist auch ein Knaller. so bin ich ja nicht. ^^

    AntwortenLöschen
  4. Nein, nicht nur - aber ich meinte damit eher, dass du bestimmt zur weiblichen Anhängerschaft gehörst! :D

    AntwortenLöschen
  5. Echt tolle Rezension Jan! Ich selbst könnte es auch nicht besser sagen. Was für eine Reihe und vor allem was für tolle lebendige und authentische Figuren! Band 5 hab ich als E-Book vor mir, das beginne ich vielleicht nocht heute und Band 6 kam ganz pünktlich an. Also dann *Hände-reib*

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...