Donnerstag, 16. Oktober 2014

Ich brenne für dich - Tahereh Mafi [Rezension]

Bildquelle
Verlag: Goldmann Verlag
Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
ISBN: 978-3442313051
Originaltitel: Ignite Me
Preis: 16.99 Euro
Direkt kaufen: Amazon, Verlag





Omega Point ist zerstört. Was bleibt ist Verzweiflung. Verzweiflung und Angst, denn Juliette kann einfach nicht glauben, dass all ihre Freunde tot sein sollen. Und Adam? Er darf einfach nicht unter den Opfern sein - er war doch immer für sie da. Das kann sie nicht glauben, auch wenn Warner ihr erklärt, dass alles zerstört wurde - dem Erdboden gleichgemacht durch seinen Vater. Doch an dem Unglücksort findet sie dann doch ein Stück Hoffnung ...

Zum ersten Mal in ihrem Leben will Juliette sich nicht mehr verstecken. Sie will stark sein, sie will mutig sein, sie will Rache an dem Mann nehmen, der ihr so viel Leid in ihr Leben gebracht hat.


"Ich brenne für dich" ist wieder einer dieser Abschlussbände, dich ich sehnlichst erwartet habe. Die dystopische Reihe von Tahereh Mafi sticht vor allem durch den Stil aus der Masse heraus und auch der dritte Teil ist erneut wunderbar geschrieben. Ich glaube nur wenige können so schreiben wie Frau Mafi. Sie setzt die Worte gekonnt so, dass man sie in Gedanken gleich anders betont, und unterstreicht dieses durch ungewöhnlich gesetzte Satzabschnitte. Zahlen, durchgestrichene Worte/Sätze oder die typischen Aufzählungen, wie in den ersten beiden Bänden, wird man hier zwar nicht finden, aber das fällt auch nicht negativ auf.

"Ich brenne für dich" ist auch sicherlich kein schlechter Abschluss, aber meiner Meinung nach auch kein besonders Guter. Mir hat nämlich vor allem eines gefehlt - Spannung! In den beiden Vorgängern ist der Autorin die Mischung aus Liebesgeschichte und mit Action versehender Handlung weitaus besser gelungen. Das Finale befasst sich in erster Linie mit den Charakteren und deren Gefühlswelt. Das ist auch nicht schlecht und mir hat dieser Part ausgesprochen gut gefallen, wenn man mal davon absieht, dass ich die Dreierkombination aus Adam, Warner und Juliette nicht ausstehen konnte. Das Ganze hatte ehrlich gesagt Kindergartenpotenzial. Ich mag dich nicht und du magst mich nicht, aber wir beide mögen das Gleiche und das bedeutet dann eben Krieg. Das war mir zu kindisch und unreif und hat meine Nerven nicht gerade geschont.

Wer jetzt aber meinen könnte, die einzelnen Charaktere wären mir dadurch unsympathisch geworden, der irrt sich. Warner und Juliette im Zusammenspiel fand ich immer noch großartig. Juliette hat sich komplett gewandelt und das um 180 Grad. Aus dem einst weinerlichen Mädchen, das sich immer verschlossen hat, ist eine offene junge Frau geworden, die endlich kämpfen will. Sie zeigt Mut und Entschlossenheit und ihre neuen Seiten haben mir imponiert. Zu Warner brauche ich auch nicht mehr viel sagen - seit der Kurzgeschichte ist er mein Favorit, einfach weil ich ihn so falsch eingeschätzt habe und er sich dann so "anders" gezeigt hat. Adam war für mich nicht mehr ganz so negativ, wie noch in "Rette mich vor dir" und konnte sich zum Ende hin wieder einige Sympathiepunkte sichern.

Ein Großteil des Buches beschäftigt sich ausgiebig mit den Emotionen der Charaktere. Für mich ist dadurch das Voranschreiten der Handlung aber fast zum Stillstand gekommen. Es wird viel geredet, viel nachgedacht, aber wirklich was unternommen wird lange Zeit nur ganz wenig, was wirklich sehr schade ist. Ich habe mich zwar nie gelangweilt, was man ganz bestimmt dem fantastischen Stil zuschreiben kann, aber ein bisschen mehr Tempo hätte dem Abschluss so gut getan. Alles in allem ist der Ausklang der Geschichte zufriedenstellend, wenn der Showdown auch recht kurz erscheint. Nichtsdestotrotz kann ich mit dem Ausgang sehr gut leben.


"Ich brenne für dich" konnte mich mit dem Ausgang der Geschichte zufriedenstellen. Betrachte ich aber das gesamte Buch, so haben mir eindeutig Tempo und Spannung gefehlt. Juliette, Warner und Adam im Zusammenspiel waren einfach oft unerträglich für mich. Jeder für sich allein konnte aber überzeugen - besonders Warner und Juliette. Der Schreibstil der Autorin ist aber erneut wunderbar einzigartig und hilft über die oft ruhige Handlung hinweg. Gutes Ende, im Gesamtbild aber eher durchschnitt.

Ich vergebe

6/10 
Punkten


Kommentare:

  1. nein nein nein, ich les das jetzt nicht, aber hey, nur 6 Punkte u das von dir... mh, da schwindet meine Vorfreude. Aber war ja auch schon nach Teil 2 etwas enttäuscht *meh*

    AntwortenLöschen
  2. Kann ich verstehen :) Aber über das Pairing am Ende war ich echt glücklich, weil ich ihn einfach lieber mag und er mehr tiefe hat.
    Adam ist einfach nur ein Klammeräffchen ~.~
    Etwas mehr Spannung hätte es tatäschlich sein dürfen, ein Ende auf 30 Seiten und das dann den Finalen Kampf nennen... naja, trotzdem hat's mir gefallen *W-Fähnchen schwenk*

    AntwortenLöschen
  3. Fand das Ende viel zu schnell :-(
    Aber Warner <3 Hach :-)

    AntwortenLöschen
  4. Der erste Teil subt noch bei mir :( Ich glaube so langsam sollte ich das Buch mal anfangen zu lesen. :/

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. @Martina: Also schlecht war es wirklich nicht, aber so im Vergleich zu den anderen beiden (besonders zum Ersten) hat mir das Finale leider nicht so gefallen. Aber wenn dir Band 2 schon nicht so gefallen hat :O
    @Jessy: Klammeräffchen xD ... den Ausgang fand ich auch sehr gelungen. Das hat sehr gut gepasst^^ .... aber mit der fehlenden Action hat sich die Autorin keinen Gefallen gemacht! :(
    @Steffi: Wir mögen mal beide ausnahmsweise den gleichen Typen! Wie das klingt xD
    @Sonja: Der erste Band ist so MEGAAAA genial. Ich liebe dieses Buch einfach ♥
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  6. Diese Juliette, Warner und Adam-Sache hat mich schon in dem zweiten Buch so mega genervt ... Dabei habe ich gehofft, dass es in diesem Buch besser sein würde.
    Wahrscheinlich werde ich das Buch lesen, damit ich die Reihe beenden kann.

    Eine schöne Rezi :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab die Reihe für mich abgehakt und belasse es wohl auch dabei. Schon Band 1 hat mich nicht vom Hocker gehauen, Band 2 subt glaube ich als E-Book und Der dritte hört sich bei dir jetzt auch nicht sooo gut an. Vor allem, wenn du die vorherigen Bände ja eigentlich mehr mochtest. Also danke dir Jan, kann ich guten Gewissens weiterhin im Ebook-SuB verschwinden lassen ;P

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
  8. Halli hallo

    Ich hätte mir ehrlich gesagt viel mehr Rebellion und dystopische Elemente gewünscht das Ende wurde mir einfach zu kurz abgehandelt.
    Und das davor war mir zu viel "pubertäres Drama, ein Affenzirkus und ein Gefühlswust" um es mal mit Kenjis Worten von S. 234 auszudrücken ;)
    Schade von einem finalen Band erwarte ich eigentlich schon mehr!
    Liebe Grüsse Bea

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Jan,
    Oh, 6 Punkte...
    Ich kann deine Meinung voll und ganz nachvollziehen, die Spannung ist nicht riesengroß, aber dafür bin ich so hin und weg von den Charakteren (vor allem von Warner), dass das Buch trotzdem zum Jahreshighlight 2014 für mich geworden ist. :)
    Liebe Grüße & einen guten Start ins neue Jahr,
    Noemi :)

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...