Donnerstag, 20. November 2014

Wenn der Spotttölpel ruft ...

..."IF WE BURN YOU BURN WITH US" ...

... dann will ich natürlich mit von der Partie sein! :)




Es könnten Spoiler vorhanden sein. Lesen auf eigene Gefahr! :D

Es ist tatsächlich schon 1 Jahr her, als "Catching Fire" die Kinozuschauer begeistert hat und die wohl beste Fortsetzung einer Filmreihe überhaupt geworden ist - in meinen Augen jedenfalls! Das zieht natürlich einige Probleme mit sich. Einmal ist es allgemein für einen weiteren Teil verdammt schwer, das noch einmal zu übertrumpfen und zum anderen sind Tödliche Spiele und Gefährliche Liebe storytechnisch komplett anders, als Flammender Zorn. Leute, die die Bücher nicht kennen und Film 1 und 2 toll fanden, haben vom Feeling her zwei Filme gesehen, die sich sehr ähneln und auch vom Ablauf her, viele Parallelen aufweisen. Es gibt da einmal die Zeit vor der Arena und die Zeit in der Arena. Die eine Hälfte der Spielzeit sozusagen "draußen" und die andere Hälfte "drinnen". Eine tolle Mischung, wie ich finde. Der Zuschauer bekommt die ganze "Vorbereitung" mit und kann in der anderen Hälfte die Action genießen. 

Mockingjay 1.1 verläuft da hingegen komplett anders. Der Schauplatz ist ein ganz anderer, denn der dritte Film spielt zu 85 Prozent unter der Erde, in Distrikt 13. Die Kenner der Bücher, wissen, worauf sie sich einlassen, alle anderen haben sich vielleicht etwas anderes vorgestellt. Es fehlt die ganze "Vorbereitungszeit" und es herrscht von Beginn an eine Grundstimmung, die sich durch den kompletten Film zieht. Krieg, Widerstand, Revolution! Es geht nicht mehr nur um Katniss allein - es geht um alle. Der Film ist häufig sehr düster und dunkel gehalten, um diese Stimmung zu festigen. Die Leute leben unter der Erde, es fehlt Licht, es fehlt Farbe, es fehlt Wärme. 
Damit fängt der Film die Stimmung des Buches sehr gut ein!

Meiner Meinung nach hat der Film viel richtig gemacht. Ich glaube zur schauspielerischen Leistung brauche ich nicht viel sagen. Jennifer ist einfach Katniss. So unglaublich gut! Sie ist es auch, die Emotionen in den Film bringt und letztendlich auch an den Zuschauer. Gänsehaut, Leute! Es gibt so viel Momente, da war ich total ergriffen und mitgerissen. Ihre Blicke, ihre Tränen, ihre ehrlichen Worte. Das Lied vom Henkersbaum - WOW. Das erste Mal die Schuttwüste von Distrikt 12 sehen - WOW. Wütend in die Kamera schauen und Präsident Snow anschreien - WOW! Es gibt noch viele von diesen WOW's. Neu dabei ist Julianne Moore, als Präsidentin Coin und ich habe mir ehrlich gesagt überhaupt keine Sorgen gemacht, dass sie das nicht hinbekommt. Ich fand sie klasse. Gale ist in der ersten Hälfte überraschend stumm, was mich auch weniger gestört hat. Negativ ist mir keiner aufgefallen. Ebenfalls toll war die Action. Die Szenen in Distrikt 8 sind rasant und die Geschichte mit dem Lazarett natürlich traurig. Im Film gibt es sogar die Befreiung der Sieger aus dem Kapitol zu sehen, was es logischerweise im Buch nicht vorkommt, weil wir ja alles aus der Sicht von Katniss mitbekommen. Dadurch kommt noch einmal zusätzlich Spannung in die Handlung. Richtig SUPER waren die Szenen, als man sieht, wie die Menschen in Panem anfangen Widerstand zu leisten. Die letzte halbe Stunde des Films war für mich einfach nervenaufreibend!!! Ich wusste ja was passiert, aber es war trotzdem so dermaßen aufregend. 

Das Doofe an der ganzen Sache ist einfach, dass das Buch in zwei Filme gesplittet wurde. Auch wenn der Film niemals langweilig ist, merkt man doch, dass die Handlung weniger vielschichtig ist, als es noch bei den anderen beiden Filmen der Fall war. Damit meine ich nicht, dass der Inhalt flach ist - das stimmt auf keinen Fall. Die Geschichte ist immer noch total intelligent und verkauft den Zuschauer nicht für dumm. Aber Film 1 und 2 hatten ein ganzes Buch als Vorlage und Film 1.1 eben nur ein halbes. Nach dem Ende hat man einfach kein vollkommen befriedigendes Gefühl - eben als würde was fehlen. Dabei war das Gezeigte aber total fantastisch. Das ist so die Zwickmühle, die so eine Aufteilung mit sich bringt! Daneben fand ich aber die Stelle, als der Film endet, super gewählt! Ich bin jetzt dermaßen gespannt, wie es nächstes Jahr weitergeht.

Abschließend möchte ich sagen, dass diese Filmreihe bisher einfach die beste ist, die es von einer Buchreihe auf die Leinwand geschafft hat. Wenn der letzte Film es jetzt nicht verkackt - und das kann ich mir nicht vorstellen -, dann wäre jeder Film einfach genial geworden. Da kann auch Harry Potter einpacken, wo es zwischenzeitlich echt Absacker gegeben hat (Halbblutprinz). Mockingjay Part 1 ist zwar kein Catching Fire geworden, kann aber das hohe Niveau doch halten und macht heiß auf ein episches Finale! ♥♥♥♥♥

Kommentare:

  1. Ich werde mir den Film am Sonntag ansehen und ich bin schon richtig richtig gespannt.
    Ich finde deine Auffassung vom Halbblutprinz geil. Fand, dass das der mit Abstand beste Teil der HP Reihe war :D
    So gehen die Meinungen wohl auseinander xD

    LG und guten Start ins Wochenende
    Philip

    AntwortenLöschen
  2. Haha :'D
    Also als Film hat mich der Halbblutprinz echt enttäuscht - als Buch natürlich nicht. Ich fand den ganzen Showdown am Ende so lächerlich und fast gar nicht vorhanden! xD
    Ich wünsche dir viel Spaß bei Mockingjay! :)
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  3. Ging mir genauso wie dir mit dem Film. Einfach genial! <3 Und Jennifer Lawrence hat Katniss Gefühle so toll ausgedrückt. Du hast recht, in die Kamera schreien. WOW! Singen. WOW. Peeta das erste Mal sehen. WOW. Peeta schreiend sehen. WOW. Einfach alles wow! :D
    Ich finde auch, dass der Film anfangs nicht ganz so spannend war, aber ich denke das ist nicht nur durch das Splitting passiert. Der Film konzentriert sich eher auf Katniss Emotionen, finde ich, und lässt daher vor allem durch diese düstere und eintönige Welt das ganze schnell eben auch eintönig wirken. Aber so ist eben auch Katniss Stimmung und ich denke, dafür, dass es eine Zweiteilung gab, ist da wirklich viel super aus dem Buch umgesetzt worden und durch ein paar weitere Szenen wurde der Film definitiv vor allem am Ende spannender. Ich fand den Film einfach wundervoll! Seit Francis Lawrence dabei ist, finde ich die Filme einfach fesselnd und grandios! <3

    AntwortenLöschen
  4. Ohje jetzt bin ich noch nervöser :S
    Ich will den Film endlich sehen! x.x

    AntwortenLöschen
  5. Deine Meinung teile ich vollkommen (bis auf Harry Potter ;) ) - dieser dritte Teil war ziemlich geil gemacht. Mich hat im Buch tiiiierisch genervt, dass Katniss so zimperlich ist und ständig außer Gefecht gesetzt werden muss. Das wurde im Film gut zusammengefasst und war genau richtig.
    Peeta war der krasse Hammer, er war richtig angsteinflößend. Da ich die Bücher vor drei Jahren am Stück verschlungen habe und unbedingt zum Ende kommen wollte weiß ich nicht mehr jedes Detail, und war heute dermaßen gebannt! Mein armes Herzblatt neben mir hat eventuell gequetschte Finger XD

    Dass wir auf Teil 2 ein Jahr warten müssen finde ich sehr gemein. Aber ich denke, dass es noch genug zu erzählen gibt. Sehen wir es positiv, dass es vier Teile und nicht nur drei Filme gibt -so sind es nicht 6 Stunden Panem, sondern 8 :) Was kann man sich als Fan mehr wünschen?

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Peeta tat mir auch verdammt leid, Sandra! :'( .... und wie ers ich äußerlich zum Ende hin verändert hat - so krass!
    Das stimmt schon mit der Aufsplittung, aber es fühlt sich einfach doof an. Ich muss nächstes Jahr unbedingt das Doppel sehen, dann fühlt es sich wenigstens wie ein ganzer Film an! :D
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  7. Ich freue mich schon so unglaublich auf den Film!! Momentan hab ich noch Klausuren-Phase und demnächst zwei Konzerte, deswegen werd ich frühestens nächstes Wochenende dazu kommen, allerdings bin ich jetzt schon so gespannt. Ich kann mir einfach kaum vorstellen, dass ich enttäuscht werde. Die Charaktere sind perfekt besetzt und an der technischen Umsetzung hapert es auch nicht. Da es zwei Teil sind, wird auch kaum etwas Wichtiges in der Handlung fehlen.
    Das war nämlich das, was mich an Harry Potter am meisten gestört hat - das die kleinen Details gefehlt haben und einige Charaktere und Handlungsstränge einfach zu kurz gekommen sind. Harrys Zweifel an Dumbledore? Ginny ist eigentlich mega cool. Harrys Haare? Wo ist Bill im vierten Teil? Wo zur Hölle ist Charlie? Das Erlebnis hatte ich bei den Hunger Games bisher noch nicht, aber vielleicht liegt das auch daran, dass ich die Bücher nicht so in und auswendig kenne :D

    Liebe Grüße, Hanna

    AntwortenLöschen
  8. Sehr interessant deine Meinung! Allerdings war ich ein wenig enttäuscht von Mockingjay 1.1. Ich denke, es wäre besser gewesen, das komplette Buch in einen Film unterzubringen, dann wäre es noch rasanter und spannender.
    Harry Potter und Herr der Ringe sind und bleiben für mich die besten Verfilmungen überhaupt!!!! :)

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe mir den Film jetzt ein zweites Mal angeschaut und muss sagen, dass er mir jetzt sogar noch einmal ein bisschen besser gefallen hat - man achten dann gleich auf ganz andere Dinge und nimmt den Film noch einmal ganz anders wahr! :D

    AntwortenLöschen
  10. Na das hört sich ja schon einmal gut an. Ich hatte so meine Zweifel mit der Aufteilung in zwei Teile und anscheinend gibt es da Licht und Schatten. Andererseits kann ich mir auch kaum vorstellen, wie man es in einen Film packt. Ich hoffe, dass er mir annähernd so gut gefallen wird ;) Aber für mich sind die Harry Potter Verfilmungen noch die Größten. Ein Traum Hogwarts live zu sehen und das haben die echt toll gemacht. Dass bei 7 Filmen (bzw. 8) mal einer nicht so dolle ist im Vergleich kann ich verschmerzen^^

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...