Samstag, 7. Februar 2015

Mehr als Das - Der Sommer, als Chad ging und Daisy kam - Wir beide wie Sonne und Mond [Three in One]


[Ich muss jetzt nicht unbedingt jedes Buch rezensieren, aber manchmal will man dann doch ein, zwei Worte über das Werk sagen. Für eine komplette Rezension fehlt mir dann aber oft die Zeit und gelegentlich auch die Lust und manchmal gibt es eben einfach nicht so viel, was man erzählen könnte! :P :D
Daher werde ich immer mal wieder ein paar Kurzmeinungen verfassen. :)]

~~~~~~~~~~


Darum geht's:

Ein Junge ertrinkt, verzweifelt und verlassen in seinen letzten Minuten. Er stirbt. Dann erwacht er, nackt, verletzt und durstig, aber lebendig. Wie kann das sein? Und an was für einem seltsamen, verlassenen Ort befindet er sich? Während er versucht zu verstehen, was mit ihm geschehen ist, regt sich Hoffnung bei dem Jungen. Ist das vielleicht doch noch nicht das Ende? Bietet dieses Leben vielleicht doch mehr als das? Text -und Bildquelle

Meine Gedanken:

"Mehr als Das" ist wahrscheinlich eins der skurrilsten Bücher, das ich in den vergangenen Monaten gelesen habe. Ich bin ein großer Fan von Patrick Ness. Seine Geschichten sind immer toll ausgearbeitet und besonders sein Schreibstil gefällt mir wahnsinnig gut. Ich muss sagen, dass ich auch erneut sehr angetan bin. Ich hätte zahllose Sätze markieren können, weil diese einfach so toll klingen und irgendwie steckt da auch einiges an Bedeutung und Tiefe dahinter. Womit man aber erst einmal klarkommen musste, ist der Einstieg in die Geschichte. Ich muss zugeben, dass es SEHR verwirrend war, weil man als Leser anfänglich alles hinnehmen muss. Fragen werden sehr viel später beantwortet und ich bin mir gar nicht mal so sicher, ob alles überhaupt so schlüssig scheint. Jedenfalls stolpert man mit Seth, der genauso verwirrt und planlos ist, durch die Ereignisse in der Geschichte. Je länger man aber in dem Buch verweilt, desto wohler fühlt man sich. Ness kann nämlich wahnsinnig fesselnd schreiben - daher ist es nicht verwunderlich, dass ich mich ab einem gewissen Punkt nicht mehr losreißen konnte. Überrascht bin ich auch von der Entwicklung der Handlung, weil ich mit so einer Richtung NIEMALS gerechnet hätte - mir hat das wirklich super gefallen!

8/10 
Punkten
 
~~~~~~~~~~~~


Darum geht's:

Aprons Leben ist in Aufruhr: Sie versucht, über den Tod ihrer Mutter hinwegzukommen, die neue Partnerin ihres Vaters ist bei ihnen eingezogen und ihre beste Freundin Rennie hat sie fallenlassen. Ihr droht ein einsamer Sommer, aber dann nimmt sie einen Ferienjob in Mikes und Chads Blumenladen an. Die beiden stehen ihr freundschaftlich und väterlich zur Seite in Zeiten, in denen sich sonst niemand um sie kümmert, und ihr Blumenladen wird für Apron zu einem zweiten Zuhause. Doch das währt nicht lange, denn Chad ist todkrank …

Meine Gedanken:

Ich muss gestehen, dass ich "Der Sommer, als Chad ging und Daisy kam" vor allem wegen der schönen Aufmachung und ganz besonders wegen dem tollen Titel lesen wollte. Im Nachhinein passt der Titel so fantastisch gut und mir hat auch die Geschichte nach kleinen Startschwierigkeiten richtig gut gefallen. Die besitzt nämlich eine perfekte Mischung aus lustigen Momenten und eine Portion Traurigkeit und damit kann man mich meist immer überzeugen. Ich brauchte aber ein paar Kapitel, um mich richtig auf die Geschichte einlassen zu können. Hummers Stil ist schon sehr außergewöhnlich und ihre Wortwahl gelegentlich sehr "anders" aber mit der Zeit hat mir das sehr gefallen. Auch Apron war mir anfänglich ziemlich fremd, weil ich sie irgendwie nicht so verstanden habe und sie schon ein bisschen merkwürdig fand. Aber auch das hat sich nach einiger Zeit gelegt und das Buch konnte mich absolut packen. Die Autorin spricht viele Themen an und verarbeitet diese auch gekonnt und ernst, aber trotzdem fehlt nie eine gewisse Leichtigkeit in der Geschichte und das hat mir einfach total gefallen. Und das Ende konnte mit wahnsinnig mitreißen und wer nahe am Wasser gebaut ist, wird wahrscheinlich ein paar Tränchen fließen lassen! :)

8/10
Punkten
~~~~~~~~~~~~~


Darum geht's:

Jonahs neues Leben im piekfeinen Cross Pointe nervt: all die oberflächlichen, öden Leute um ihn herum … allen voran Brighton, Inbegriff der Highschool-Barbie, die ihn einfach nicht in Ruhe lassen will. Doch was Jonah nicht weiß: Unter Brightons strahlender Fassade sieht es anders aus. Als Jonahs Mom sie eines Abends als Babysitterin anheuert, sind die beiden sich plötzlich näher, als ihnen lieb ist. Ein riesiger Hund, ein Glitzernagellack und eine Pizza sind erst der Anfang einer verrückten Nacht, die reicht, um zwei Leben auf den Kopf zu stellen! 
Text -und Bildquelle

Meine Gedanken:

Contemporary ist nicht unbedingt mein Genre, aber es gibt doch hier und da mal Bücher, die mich total ansprechen. "Wir beide wie Sonne und Mond" gehört in diese Kategorie und auch hier muss ich gestehen, dass mir besonders der Titel einfach total angesprochen hat. Damit kann man mich aber auch um den Finger wickeln! ;) Jedenfalls hat mir die Geschichte an sich auch ziemlich gefallen, was mitunter dem Protagonistenpaar zuzuschreiben ist. Jonah und Brighton sind sehr sympathisch und ich mochte die Chemie zwischen den beiden. Eigentlich ist "Wir beide wie Sonne und Mond" eine typische Geschichte, zwischen zwei komplett unterschiedlichen Charakteren, die aufeinandertreffen, aber die Autorin hat das alles sehr schön und vor allem witzig verpackt. Wenn man dieses Buch lesen möchte, dann muss man sich aber darauf einstellen, dass es sich inhaltlich nur darum dreht, wie sich Brighton und Jonah kennenlernen und dann endet die Geschichte auch schon. Jedes andere Buch würde jetzt erst so richtig loslegen und die Beziehung ausführen. Daher war ich nach der letzten Seite richtig gefrustet, weil sich die Handlung so unfertig für mich angefühlt hat. Hätte man die Entwicklung richtig verfolgen können, dann hätte die Geschichte definitiv mehr Punkte verdient.

6/10
Punkten

Kommentare:

  1. Hach ja, mit den Büchern von Patrick Ness kann man eigentlich nie etwas falsch machen :D
    Ich warte schon sehnsüchtig auf ''The Rest of Us Just Live Here'' *_*
    Die anderen Bücher kenne ich nicht, also kann ich dazu auch nichts sagen xD

    AntwortenLöschen
  2. Bisher mochte ich auch echt ALLES von ihm! :D
    Das Buch von Hummer kann ich dir echt empfehlen - ich glaube, du würdest es auch mögen und das andere? Naja! xD

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...