Sonntag, 31. Mai 2015

Damals dieser Kuss - Claire LaZebnik [Rezension]


Verlag: cbj
Taschenbuch: 384 Seiten
ISBN: 978-3570402801
Originaltitel: The last best Kiss
Preis: 8,99 Euro
Direkt kaufen: Amazon, Verlag



Heute weiß Anna, dass der Kuss damals in der Neunten eine letzte Chance war – bevor Finn sich aus dem Staub machte, der schlaksige, zu kurz geratene (und unglaublich nette) Junge, in den sie sich heimlich, still und leise verknallt hatte … sehr heimlich sogar, denn nie im Leben hätte Anna vor ihren Freundinnen zugegeben, dass sie mit einem Nerd geht. Doch nun, vier Jahre später, ist Finn plötzlich zurück in L.A.! Der unbeholfene Streber von einst hat sich zum attraktiven Mädchenschwarm gemausert und macht klar, dass er nichts mehr mit ihr zu tun haben will. Anna versucht, sich einzureden, dass Finn ihr egal ist – ganz im Gegensatz zu ihren BFFs, die plötzlich Feuer und Flamme sind … Text -und Bildquelle


Ich weiß gar nicht genau, woran es gelegen hat, aber als ich das erste Mal von "Damals dieser Kuss" gehört habe, wollte ich es unbedingt haben und lesen. Vielleicht lag es an meinem inneren Radar für tolle Bücher, denn diese locker, leichte Geschichte hat mir sehr gut gefallen!

Was mir an Claire LaZebniks Werk besonders überzeugen konnte, waren die beiden Hauptfiguren Finn und Anna. Anna ist super witzig in ihrer Art gewesen, dass ich sie sofort ins Herz geschlossen habe. Sie hat sich anfänglich zwar nicht immer vernünftig verhalten, aber sie war schließlich noch jung und da ist man ja bekanntlich manchmal dumm. Nichtsdestotrotz habe ich ihre Geschichte gerne verfolgt. Finn war einfach nett und das meine ich nicht als langweilige Eigenschaft. Finn war als Nerd nett und er ist auch noch, als er sich ein wenig vom Aussehen gewandelt hat. Mir hat es sehr gut gefallen, dass ihm die Autorin keine Bad Boy Allüren verpasst, weil er plötzlich ein Mädchenschwarm geworden ist. Das hätte auch überhaupt nicht zum Buch gepasst. LaZebnik legt in ihrer Geschichte Wert auf andere Dinge, die mehr meinen Geschmack getroffen haben. 

Freundschaft wird zum Beispiel ganz groß geschrieben und ist neben der Geschichte zwischen Finn und Anna der große Anker der Handlung. Ich habe über die Clique ehrlich gesagt genauso gerne gelesen, wie die Momente zwischen Anna und Finn und hatte einfach das Gefühl, dass die Autorin da einen tollen Haufen von Freunden kreiert hat. Die Truppe hat viel Spaß, es tauchen aber auch immer Konflikte auf, die jeder von uns selbst aus dem eigenen Freundeskreis kennt. Die Geschichte verliert sie aber nicht in einer Ernsthaftigkeit, sondern bleibt den Großteil der Geschichte locker, humorvoll und einfach super schön zu lesen. 

Zum Ende des Buches wird die Handlung dann aber doch ein bisschen ernster, aber auch das hat ins Gesamtbild gepasst und wirkte nicht fehl am Platz. Es gab ein paar Momente, die ich ein wenig zu "komisch" fand und bei solchen Geschichten muss man wirklich kein Hellseher sein, um zu wissen, wie es am Ende ausgeht - aber darüber konnte ich gerne hinwegsehen, weil das beim Lesen kaum gestört oder aufgehalten hat. Hinzu kommt, dass die Autorin einen sehr angenehmen Stil besitzt, der sich hervorragend lesen lässt.



"Damals dieser Kuss" von Claire LaZebnik gehört zu den Sommerlektüren, die ich sehr gerne weiterempfehlen werde! Die Geschichte zwischen Anna und Finn ist einfach schön und ich konnte kaum von den Seiten aufblicken, so wohlgefühlt habe ich mich in der Geschichte. Für Fans von sommerlich, leichten Contemporary-Geschichten, mit einem kleinen Schuss Ernsthaftigkeit am Ende, ein absolutes Buch für die Wunschliste!

Ich vergebe

8/10 
Punkten


Kommentare:

  1. Das Buch steht auch schon auf meiner Wunschliste :) Mal sehen, wann es bei mir einziehen wird. Tolle Rezi :)

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag. ♥
    http://kathisbuecherstapel.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. oh, das Buch kannte ich bisher überhaupt nicht, um ehrlich zu sein. Aber es klingt richtig süß u gut. Werde ich mir mal wo notieren - solche Bücher kann man ja einfach immer lesen :D
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  3. Das finde ich auch, Tina! Besonders in dieser Jahreszeit! :D

    AntwortenLöschen
  4. Sappalot lieber Jan, du hast mich mit deiner Rezi komplett überzeugt :) Suche derzeit noch genau solchen Geschichten, da sie meiner Meinung nach gerade im Sommerurlaub angenehme Lesestunden ohne viel Kopf zerbrechen bereiten! :D

    AntwortenLöschen
  5. Oh das klingt toll - ich liebe solche Bücher. :) Da kann man herrlich abschalten und einfach genießen. :) Dann bleibt das Buch weiterhin auf der Wunschliste und mal sehen, wird irgendwann auch gekauft und gelesen. :)

    Tolle Rezension!

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    durch die 31 Tage - 31 Bücher hast du mich ja auf dieses Buch seeeehr neugierig gemacht. Momentan ist das nämlich total mein Genre.

    Das Buch klingt nach einer schönen gesungen Mischung aus sommerlicher Leichtigkeit, Liebe und Freundschaft und Ernsthaftigkeit. Sehr ansprechend.

    Danke für die tolle Rezension, das Buch wandert auf jeden Fall auf die Wunschliste! :)

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...