Mittwoch, 24. Juni 2015

Alles so leicht [Waiting on Wednesday]


Was ist "Waiting on Wednesday"?

Diese Aktion kommt von Jill, die den Blog Breaking the Spine führt. Jeden Mittwoch stellt man ein Buch vor, das noch nicht erschienen ist, auf das man aber schon sehnsüchtig wartet! :)

Heute zeige ich euch ein Buch der Autorin Meg Haston.


Alles so leicht erscheint am 13. Juli 2015 - also schon nächsten Monat! :D
Mir ist sofort das tolle Cover ins Auge gesprungen. Es ist sehr schlicht und die Farbe ist echt schön und der Titel gefällt mir auch sehr gut. Scheint ja zum Thema Essstörung zu passen. Ich habe noch kein Buch mit dieser Thematik gelesen, bin dementsprechend echt gespannt. Hoffentlich kann es mich packen! :)

Hier gibt's die Beschreibung:

[Stevie hat nichts mehr zu verlieren. Sie ist fest entschlossen, aus diesem Körper, aus diesem Leben zu verschwinden. Aber alle wollen sie daran hindern. Ihr Vater, der sie ins Therapiezentrum einweisen ließ. Anna, die so ganz anders ist als die anderen Seelenklempner. Und selbst den Mädchen, mit denen sie ein Zimmer und ein Schicksal teilt, fühlt sich Stevie jeden Tag näher. Aber sie wird sich nicht öffnen, sie hat schließlich einen Plan.] Text -und Bildquelle

Was meint ihr? Buch für die Wunschliste? :D

LG Jan

Kommentare:

  1. Definitiv Wunschlistenmaterial, ich bin auch schon sehr gespannt drauf. Zusätzlich zu der Essstörung scheint die Hauptfigur ja auch ihren Selbstmord zu planen. Harter Stoff.

    AntwortenLöschen
  2. Hoi Jan

    Mir gefällt das Cover auch sehr gut und es ist mir sogar schon ins Auge gestochen.
    Ich selber habe schon relativ viel zu diesem Thema gelesen, als letztes "Was fehlt, wenn ich verschwunden bin" von Lilly Lindner".
    Als ich in der 8. Klasse war, litt eine Schulkollegin an Magersucht. Über Jahre hinweg habe ich ihren Leidensweg mitverfolgt, denn sie war auch die Schwester vom besten Freund meines Bruders. In meiner Ausbildung habe ich dann sogar eine Arbeit zum Thema Essstörungen verfasst.
    Nachdem mir Lilly Lindners Werk aber derart unter die Haut gegangen ist, brauche ich mal eine Pause. So warte ich erst mal deine Meinung ab .... :-)

    lg Favola

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Favola!
    Da das ja wirklich ein sehr schwieriges und hartes Thema ist, kann ich verstehen, dass man auch nicht "zu viel" davon lesen mag - besonders, wenn man schon in seinem Umfeld damit konfrontiert wurde. Ich werde mich einfach mal überraschen lassen, hoffe aber, dass mich diese Thematik doch mit aller Kraft treffen kann! :)
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Jan, das Buch hört sich wirklich interessant an. Obwohl es sich um ein so "schweres" Thema handelt, würde ich es wahrscheinlich schon lesen. Ich warte mal ab, wie die Rezensionen dazu sind.
    Ich lese allgemein ganz gerne mal Bücher in diese Richtung, da ich versuchen möchte, die Probleme und Ängste nachzuempfinden. Für viele ist es ja unbegreiflich, wie man sich immer noch zu dick finden kann, wenn man nur noch aus Haut und Knochen besteht. Ich hoffe immer durch solche Lektüren vielleicht einen kleinen Einblick zu bekommen.

    Viele liebe Grüße
    Nelly von Nellys Leseecke

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...