Mittwoch, 4. November 2015

Six of Crows - Leigh Bardugo [Rezension]

Bildquelle
Verlag: Henry Holt & Co
Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
ISBN: 978-1627792127
Preis: 15,52 (HC)
Direkt kaufen: Amazon


Kaz lebt in Ketterdamm und gilt als einer der bemerkenswerten Gauner überhaupt. Daher ist es kaum verwunderlich, dass er einem verlockenden Angebot nicht widerstehen kann. Es winkt Reichtum und für Kaz vielleicht noch etwas anderes ...
Jedoch kann er den Auftrag unmöglich alleine bewältige und benötigt Hilfe. Am Ende sind sie zu sechst. Sechs Außenseiter und jeder hat etwas Spezielles an sich, doch können sie am Ende wirklich an einem Strang ziehen und das scheinbar Unmögliche möglich machen?


Ich hatte ein wenig Angst mit "Six of Crows" zu beginnen, weil die Meinungen im Vorfeld extrem positiv ausgefallen sind. Mir gefällt die Aufmachung des Buches unglaublich gut und auch der Inhalt konnte mich direkt neugierig machen - trotzdem hat man einfach Bedenken, dass die aufgekommenen hohen Erwartungen enttäuscht werden. 

Mir hat die Grischa-Reihe (Band 3 wartet noch auf mich) der Autorin sehr gut gefallen und ich mochte ganz besonders die Atmosphäre der von Bardugo kreierten fiktiven Welt. Daher war ich sehr positiv angetan, dass auch ihre neue Geschichte in dieser Welt spielt. Einfallslos? Auf keinem Fall! Die Autorin hat nämlich mehr als eindrucksvoll bewiesen, wie ausgeklügelt und detailreich sie in diesem Unterfangen gewesen ist. Da ist viel Herzblut und Liebe mit eingeflossen und das merkt man jederzeit! Gekoppelt mit Leigh Bardugos wundervollen Schreibstil konnte mich "Six of Crows" ab der ersten Seite fesseln. Ich liebe den russischen Hauch, der die Atmosphäre noch einmal mehr etwas besonderer macht. 

Bisher also alles perfekt für mich. Kommen wir nun zu den Figuren. Die Autorin hat sich dazu entschieden, die Geschichte nicht nur aus einer Sicht zu erzählen. Fast alle aus der Gaunerbande habe ihre Kapitel und erzählen im Wechsel. Kaz als Anführer der Truppe hat dabei nicht automatisch eine dominantere Präsenz. Jeder ist wichtig für die Geschichte und diese Ausgewogenheit in der "Wichtigkeit" der Figuren ist deutlich spürbar. Trotzdem bin ich nicht umher gekommen, Lieblinge zu bilden. Jasper als kleiner Kasper der Bande hatte meine Sympathien direkt von Anfang an. Bemerkenswert, dass die Autorin bei der Anzahl der Hauptfiguren trotzdem so liebevoll in der Ausarbeitung der Charaktereigenschaften gewesen ist. Für jeden gibt es genug Hintergrundinformationen oder man spürt einfach, dass da noch mehr sein könnte, was in den Folgebänden ausgearbeitet werden kann. Ich bin wirklich jedem Einzelnen gerne gefolgt und hatte Angst, wenn es mal brenzlich wurde, dass es nicht jeder schaffen könnte.

Die Geschichte an sich konnte mich ebenfalls begeistern. Mich hat das Grundkonzept irgendwie ein wenig an den Film Ocean's Eleven erinnert und der komplette Gaunerkram war sofort meins. Hinzu kommt, dass die Autorin viele spannende Momente mit actionreichen Szenen eingebaut hat, sodass es einfach niemals langweilig werden konnte. Ich habe kontinuierlich an den Seiten geklebt und freue mich schon wahnsinnig auf die Fortsetzung. Ein klares HIGHLIGHT!

Was den Lesefluss betrifft, so habe ich schon länger gebraucht, als ich es gewohnt bin. Das liegt einfach daran, dass "Six of Crows" ziemlich anspruchsvoll zu lesen ist und ich durchgehend konzentriert auf fast jeden Satz eingehen musste, um alle Zusammenhänge zu verinnerlichen. Gestört hat mich das nicht, es dauert nur eben länger. Wer also selten zu englischen Büchern greift, sollte vielleicht doch auf die deutsche Übersetzung warten, die bestimmt kommt, bei so einem tollen Buch!


"Six of Crows" von Leigh Bardugo gehört dieses Jahr definitiv zu den besten Fantasy Büchern, die ich lesen durfte. Hier hat einfach alles für mich gepasst. Es gibt eine faszinierende Welt, eine spannende Geschichte und Figuren, denen man gerne folgt. Die Autorin verbindet alle Komponente zu einem tollen Gesamtpaket, das sich auch noch stilistisch toll lesen lässt. Ein Genuss!

Ich vergebe

10/10
Punkten

Kommentare:

  1. Ich fand die Grischa Reihe auch soooooooooo toll, bei mir subt auch nur der dritte ;) Ich hoffe sehr, dass dieses Buch auch übersetzt wird. Bei einer so erfolgreichen Vorgänger Reihe dürfte das eigentlich klappen ;) liebe grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand die Grischa Reihe auch soooooooooo toll, bei mir subt auch nur der dritte ;) Ich hoffe sehr, dass dieses Buch auch übersetzt wird. Bei einer so erfolgreichen Vorgänger Reihe dürfte das eigentlich klappen ;) liebe grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hi Julia! :)
    Ich glaube auch ganz fest an eine Übersetzung - bestimmt erneut beim Carlsen Verlag! Das Buch scheint ja gut anzukommen und verkauft sich gut!
    Den fritten Grischa spare ich mir noch auf - will nicht, dass die Reihe endet! :( :D
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  4. Mensch, bei den begeisterten Meinungen muss ich es sehr bald vom SuB befreien. Vielleicht zur Weihnachtszeit. Eigentlich wollte ich bei "Six of Crows" auf die deutsche Übersetzung warten. Doch nach einer Anfrage beim Verlag, war ich mehr als enttäuscht. Carlsen plant tatsächlich erstmal keine Übersetzung. :'( Das ist doch sehr überraschend, aber vielleicht lag die Trilogie doch hinter den Verkaufserwartungen. Ist doch ärgerlich, wenn nicht.
    Meine Hoffnung ist, dass man es sich noch anders überlegt. Es läuft ja wirklich irre gut für Leigh Bardugo in ihrer Heimat.

    AntwortenLöschen
  5. Oh nein, das wäre ja doof. Aber ich denke, es ist noch viel zu früh dafür. "Six of Crows" ist ja gerade erst erschienen und wenn ich mich nicht irre, dann direkt auf Platz 1 in Amerika. Ich glaube, der deutsche Markt wird sich schon irgendwann für das Buch interessieren! :D
    Und ich meine Carlsen hätte bei der Trilogie sogar "Bestseller" auf ihrer Seite geschrieben - dann werden die sich doch bestimmt einigermaßen verkauft haben! :D *hoff*
    Aber dir wünsche ich viel Spaß mit der englischen Ausgabe! :)
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  6. Halli hallo

    Es klingt einfach soooo cool und ich denke es wird mich wie schon die Grischa- Trilogie auch begeistern können.

    Droemer Knaur soll ja die Rechte gekauft haben und im 2017 solls losgehen!!
    Jetzt hoffe ich natürlich, dass sie die mega tolle Gestaltung der Cover übernehmen!!!

    Liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...