Sonntag, 31. Januar 2016

The Rose Society - Marie Lu [Rezension]


Verlag: G.P. Putnam's Sons Books for Young Readers
Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
ISBN: 978-0399167843
Preis: 14,26 Euro
Direkt kaufen: Amazon


Adelina Amouteru’s heart has suffered at the hands of both family and friends, turning her down the bitter path of revenge. Now known and feared as the White Wolf, she and her sister flee Kenettra to find other Young Elites in the hopes of building her own army of allies. Her goal: to strike down the Inquisition Axis, the white-cloaked soldiers who nearly killed her.

But Adelina is no heroine. Her powers, fed only by fear and hate, have started to grow beyond her control. She does not trust her newfound Elite friends. Teren Santoro, leader of the Inquisition, wants her dead. And her former friends, Raffaele and the Dagger Society, want to stop her thirst for vengeance. Adelina struggles to cling to the good within her. But how can someone be good, when her very existence depends on darkness?


Um es mal direkt vorwegzunehmen: "The Rose Society" ist eine wirklich gelungene Fortsetzung, dir mir nur minimal schwächer gefallen hat, als sein Vorgänger "The Young Elites".

Schnell habe ich mich wieder zurecht gefunden in der düsteren, von Marie Lu kreierten Welt. Ich weiß nicht warum, aber ich habe ein Faible für diese dunklen Schauplätze, wo Hoffnungslosigkeit und Unterdrückung herrschen und auch wenn ich immer noch kein großer Fan Zeit (erinnert mich zu sehr an Mittelalter) bin, so habe ich mich doch unter dem Blick der Bedrohung sehr wohl gefühlt. Der erste Band der Reihe liegt bei mir schon ziemlich in der Vergangenheit, aber die Autorin schiebt immer wieder Rückblicke bzw. Erinnerungen gekonnt mit in die Handlung ein (besonders zu Beginn), sodass ich überhaupt keine Probleme hatte, mir wichtige Details ins Gedächtnis zu rufen.

Großes Zugpferd der Geschichte ist für mich immer noch Protagonistin Adelina, die in meinen Augen keine typische Heldin in dem Sinne ist. Sie handelt immer noch sehr eigennützig und gerade hier im zweiten Band sind ihre Gefühle sehr von Wut, Zorn und Rache genährt, was sich im Laufe der Geschichte immer mehr zum großen Konfliktpunkt entwickelt. Ganz besonders weil ihre Schwester sich dem entgegenzustellen scheint. Aber auch Adelina merkt selber, dass sie ihre Kräfte nicht mehr richtig unter Kontrolle bekommt.

Neue Figuren, mit interessanten Fähigkeiten bekommen Platz in der Handlung, aber natürlich bleibt es nicht aus, dass nicht jeder die letzte Seite erreicht. Düstere Geschichten bedeuten eben auch Tod und verderben und da bildet "The Rose Society" keine Ausnahme. Etwas schade, dass einige der alten Charaktere fast gänzlich in diesem Band gefehlt haben oder nur kurz auftauchen/erwähnt werden. 

Gewohnt spannend und actionreich baut Marie Lu immer wieder brenzliche Momente ein, die mich gut bei Laune halten konnte und auch das Finale bildet da keine Ausnahme. Eine Wendung im Buch empfand ich als sehr gelungen, weil es mich einfach tierisch gefreut hat. Ich weiß aber noch nicht, ob das ein gutes Ende nehmen wird. Man darf also gespannt bleiben. Auch nach diesem zweiten Teil würde ich mir am liebsten den nächsten Band schnappen und Adelinas Weg folgen.


"The Rose Society" von Marie Lu ist eine gelungene Fortsetzung, die mir nur minimal schwächer gefallen hat, als noch sein Vorgänger. Immer noch finde ich gefallen an der düsteren, bedrohlichen Welt und der eigenwilligen Protagonistin Adelina, die nicht immer sympathisch wirkt - dadurch aber auch authentisch bleibt. Etwas traurig war ich, dass einige lieb gewonnene Charaktere in diesem Teil fast gänzlich ignoriert wurden. Trotzdem ein toller Mittelband, der Lust auf mehr macht!

Ich vergebe

8/10
Punkten

Kommentare:

  1. Freut mich, dass es dir so gut gefallen hat Jan! Ich muss nur sagen, dass mich die Reihe leider noch immer nicht so reizt. Ich war ja auch schon kein Fan von "Legend" und kann mir vorstellen, dass dir Autorin einfach nichts für mich ist.

    Aber schön, dass die Reihe kaum nachzulassen scheint. Hat man ja auch nicht allzu oft :)

    Liebe Grüße
    T

    AntwortenLöschen
  2. Hi T! xD
    Also das ist schade, weil ich mal wieder behaupten würde, dass dir die Bücher bestimmt gefallen würden, aber das habe ich eigentlich auch ganz doll bei Six of Crows geglaubt! :P :D
    Aber ich denke dir gehen die Bücher eh nicht aus ^^

    LG Jan

    AntwortenLöschen
  3. Really nice book and its ha 416 pages and i read all of them because it has outclass story thanks for sharing registered nurse cover letter .

    AntwortenLöschen
  4. Oh man! Ich muss diese Reihe haben! o.o :D


    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...