Samstag, 16. April 2016

So war der März [Monatsrückblick]


Ich bin ein wenig spät mit meinem Rückblick für den März und das liegt immer noch daran, dass ich nur ganz sporadisch bloggen kann, weil mein Internetanschluss in der neuen Wohnung auf sich warten lässt. Wenn alles gut geht, dann ändert sich das ab nächste Woche! :D

Die ersten Tage fand ich es einfach nur super nervig, weil man echt abhängig von W-Lan geworden ist. Keine Serien mehr bei Prime gucken, kein entspanntes Surfen und Bloggen am Laptop, kein gescheites Internet am Handy. ARGH! Mittlerweile habe ich mich aber wirklich daran gewöhnt und ich komme doch erstaunlich gut ohne aus. Trotzdem bin ich froh, wenn ich wieder am Netz hänge! :)

Der März war blogtechnisch also ziemlich ruhig. Ich bin umgezogen, dann war ich noch auf der Buchmesse und das fehlende Internet haben mich ein wenig ausgebremst - dennoch möchte ich gerne zeigen, was ich so gelesen und rezensiert habe.

Rezensiert habe ich folgende Bücher:
(Ein Klick auf das Cover und ihr gelangt zur Rezension)

  

Their Fractured Light - 8/10 Punkten
All die schönen Dinge - 6/10 Punkte
We all looked up - 6/10 Punkte

Auch wenn der März ziemlich turbulent war, so habe ich dennoch 3 Rezensionen schreiben können. Their Fractured Light war mein Buch für die "A Cup of English Reads, please"- Challenge und mir hat der Abschluss der Starbound-Trilogie gut gefallen. All die schönen Dinge war süß und nett, mir fehlte es aber ein wenig an "Substanz". Bei We all looked up weiß ich immer noch nicht, was ich davon halten soll. Es gab echt viel, was mir gefallen hat, aber auch genauso viel, was ich überhaupt nicht mochte! :D

Zusätzlich gelesen:

 

Zwei Bücher aus dem Carlsen Verlag und beide habe ich gerne gelesen. Nur drei Worte war witzig und schön geschrieben, wobei mir das Ende ein wenig too much war. Es hat mir aber etwas besser gefallen, als Ponderosa, das Aspekte besitzt, die für mich nicht in den eigentlichen Kontext gepasst haben.


Kommentare:

  1. Hey :)

    Hast du dich schon schön eingelebt? :D Ja dank so einen Umzug gewöhnt man sich relativ schnell an ein Leben ohne bzw. langsames Internet (bin ende Dezember umgezogen und hatte wlan erst im Februar)
    Schön aber dass du trotzdem die Zeit gefunden hast 3 Rezensionen online zu stellen :D

    Liebe Grüße und schönen Samstag noch ;)


    Alisia

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem Internet in einer neuen Wohnung scheint immer und überall ein Problem zu sein :D Ich hoffe, es läuft bald wieder. Mir selbst würde so eine Internetpause vielleicht mal ganz gut tun, damit ich auch mal zu den Dingen komme, von denen ich sonst zu leicht durch Netflix abgelenkt wurde, aber es gibt ja doch viel, wofür das Internet einfach nötig ist. Schon alleine wenn ich an das ganze Material für die Uni denke, was ich mir immer runterladen muss. Naja. :D
    Die Bücher schienen diesen Monat ja größtenteils recht mittelmäßig gewesen zu sein. Hoffentlich hat der April ein paar Highlights zu bieten! :)

    AntwortenLöschen
  3. @Alisia: Ja, hab mich relativ schnell an die neue Umgebung gewöhnt und auch an das wenige Internet gewöhnt man sich schnell! xD Freue mich aber, wenn ich endlich wieder richtig online bin^^

    @Jacquy: Ich weiß gar nicht, wie ich die Schulzeit ohne Internet überlebt habe? :D
    Ich glaube das ist heute unvorstellbar^^
    Im April habe ich schon deutlich bessere Bücher gelesen bzw. rezensiert - geht also aufwärts! :D

    LG Jan

    AntwortenLöschen
  4. Huhu lieber Jan,
    ich hoffe, du hast es dir richtig schön gemacht in der neuen Wohnung. Das mit unserem Internet hat auch ewig gedauert, aber dann läuft es ja Gott sei Dank doch irgendwann.
    Dafür, dass du echt im Umzugsstreß warst, hast du doch einiges geschafft. "Nur drei Worte" möchte ich auch noch gerne lesen. Wirds ne Rezi von dir geben??

    Ich drück dir die Daumen, dass die Sache mit deinem Internet demnächst läuft.

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...