Mittwoch, 25. Mai 2016

Die Auslese - Nichts ist, wie es scheint - Joelle Charbonneau [Rezension]



Verlag: Penhaligon Verlag
Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
ISBN: 978-3764531195
Originaltitel: Graduation Day 
Preis: 16,99 Euro
Direkt kaufen: Amazon, Verlag

Inhalt:
Cia Vale hat die gefährliche Auslese überlebt, während sich Chaos und Wut in der Gesellschaft ausbreiten. Ein verheerender Bürgerkrieg steht bevor, und die Rebellen schmieden einen Plan, die grausame Regierung zu stürzen. Auch Cia ist bereit, um das Ende der Auslese zu kämpfen, aber sie kann es nicht alleine tun. Sie hofft auf die Loyalität ihrer Kameraden, doch das kann tödlich für sie enden. Denn Täuschung und Wahrheit liegen nah beieinander. Und der Einsatz ist hoch, denn auf dem Spiel steht das Leben all derer, die sie liebt. Wem kann Cia vertrauen? Bild- und Textquelle

Meinung:
Ich habe Dystopien früher geliebt und fast alles verschlungen, was mir zwischen die Finger geraten ist. Das hat sich geändert. Mittlerweile ähnelt mir in dem Bereich alles zu viel und wirklich begeistern konnte mich nur noch wenige Bücher. Die "Die Auslese"-Trilogie macht da für mich eine Ausnahme und ich muss gestehen, dass der finale Band der Reihe zu den Neuerscheinungen dieses Jahr gehört, die ich lange sehnlichst erwartet habe. 

Was mir an dieser Reihe so gut gefällt, ist zum einen Protagonistin Cia und zum anderen der Stil der Autorin. Cia ist ein schlaues Mädchen und das merkt man allgegenwärtig. Für manchen mag das immer noch langweilig wirken, aber für mich ist dieser weibliche Charakter einer der besten, die ich im Bereich Jugendbuch gesehen habe. Ich mag ihre Art zu denken, ich mag ihre Art Probleme zu beleuchten und zu lösen. Ich bewundere ihren starken Willen und ihre Ruhe, die sie auch in brenzligen Situationen nicht durchdrehen lässt. Sie ist körperlich keine Kämpferin, dafür schlägt sie ihre Feinde mit Köpfchen. Wenn ich über diese Trilogie nachdenke, dann schießen mir gleich zwei Begriffe durch den Kopf. Vertrauen und Verrat. Cia muss sich immer wieder die Frage stellen, wem sie vertrauen kann. Mehr als einmal hat sich das Blatt gewendet und vermeintliche Verbündete haben sie hintergangen. Es ist nicht verwunderlich, dass Cia im Abschlussband sehr genau abwägen muss, wen sie mit in ihrem Team haben will, um sich gegen die Befürworter der Auslese zu behaupten.

Dieses Spiel zwischen Verrat, Angst, Vertrauen ist Grundstein für den spannenden Plot. Perfekt abgerundet wird das alles durch den fabelhaften Stil der Autorin. Ich bin immer noch total begeistert, wie spannend Frau Charbonneau schreiben kann. Sie verschachtelt die Sätze so toll, dass man sich als Leser immer so fühlt, als wäre man hautnah dabei. Gefühle werden so real, dass man in spannenden Momenten mit Herzklopfen durch die Seiten rast! Große Klasse!

Für mich schließt die Geschichte rund ab und ich bin wirklich zufrieden mit dem letzten Buch der Reihe. Mir haben dir Vorgänger aber dennoch ein kleines bisschen besser gefallen. Das liegt daran, dass sich der Plot jetzt ausschließlich um die Abschaffung der Auslese dreht. Cias Gedanken kreisen hauptsächlich um dieses Ziel. In den Vorgängern haben die Tests und Aufgaben, die die Kandidaten zu bewältigen hatten, für etwas mehr Abwechslung gesorgt. Nichtsdestotrotz sorgt auch der finale Band für ausreichend spannende Momente!

Fazit:
Auch "Nichts ist, wie es scheint" konnte mich überzeugen. Der Abschlussband hatte für mich genug Spannung in petto. Ebenfalls Protagonistin Cia und Joelle Charbonneaus Stil haben mich erneut begeistert. Im Vergleich zu den Vorgängern hätte ich mir aber etwas mehr Abwechslung im Plot gewünscht - trotzdem ein zufriedenstellender Abschluss.

Ich vergebe

8/10
Punkten

Kommentare:

  1. Ich sollt wohl auch endlich mal mit der Reihe beginnen. Band 1 steht noch ungelesen in meinem Regal... (:

    AntwortenLöschen
  2. Das motiviert mich jetzt, die Reihe endlich mal weiterzulesen. Band 2 steht schon länger hier und jetzt, wo der Abschluss auch da ist, sollte ich wirklich mal schauen, wie es weitergeht :)

    AntwortenLöschen
  3. @Jacquy: Du willst echt weiterlesen? :D Soweit ich mich erinnern kann, hat dir Band 1 doch nicht so wirklich überzeugen können oder? :D
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  4. Hey!
    Ich bin gerade angefangen zu lesen. Ich muss gestehen, dass ich gerade Schwierigkeiten habe wieder reinzukommen, da ich von Band 2 nicht mehr so richtig weiß, wie er endete. Ich denke, dass ich vielleicht die letzen 10-20 Seiten gleich nochmal lese. Vielleicht fällt es mir dann leichter.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube, das muss jemand anderes gewesen sein, ich habe damals volle Punktzahl gegeben. :D

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...